Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schuluniformen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Schüler
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vernunft
Mitgliedschaft beendet


Anmeldedatum: 05.05.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 06.05.2006, 18:50    Titel: Schuluniformen Antworten mit Zitat

Aus aktuellem Anlass (da Frau Zypries dies heute wieder fordert):
Es würde mich mal interessieren, ob ihr denkt, dass einheitliche Schuluniformen "Gewalt und Mobbing" unter Schülern reduzieren würde.
_________________
"Bedenkt, dass Fanatiker gefährlicher sind als Schurken. Einen Besessenen kann man niemals zur Vernunft bringen, einen Schurken wohl." - Voltaire
"Das Vorurteil ist die hochnäsige Empfangsdame im Vorzimmer der Vernunft." - Karl Heinrich Waggerl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.05.2006, 07:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Vernunft,

Schuluniformen allein ändern sicher gar nichts, wenn sie unter Umständen auch recht praktisch sein können. So empfand ich die Schulkleidung meines Sohnes, der, unter anderem, auch eine deutsche Auslandsschule besuchte. Die Schulkleidung bestand aus einer schwarzen Hose/Jeans und schwarzem Sweater - beides konnte nach eigenem Geschmack gewählt werden. Die Schule stellte weiße Polohemden und T- Shirt und schwarze Turnhose mit Schullogo.

Die australischen Schuluniformen im englischen Stil - Anzug mit Kravatte/ Kostüm - die die Kinder von Freunden tragen mussten, haben mir überhaupt nicht gefallen.

Selbst wenn alle die gleichen Klamotten tragen, kann der eine das Zubehör einer Nobelfirma wählen, der andere dagegen kann nur im Billigladen einkaufen, dei Unterschiede bleiben also.

Viel wichtiger als die gleichen Klamotten für alle, erschiene mir an unseren Schulen eine Ungleichbehandlung der Schüler, also ein wahrnehmen von Stärken und Schwächen der Schüler mit entsprechender Unterstützung. Das war in allen Schulen, die meine Kinder außerhalb von Deutschland besucht haben, selbstverständlich. Es herrschte ein ganz anderer "Geist". Die Lehrer hatten Respekt vor ihren Schülern - und haben sie nicht als dumm, unfähig, lästig, unwürdig empfunden. Natürlich gibt es auch an deutschen Schulen Lehrer, die ihre Schüler mögen, aber das sind doch eher die Ausnahmen! Der "Geist" des Selektionsbeamtentums, wie Enja im Lehrerforum mal passend schrieb, schwebt über unseren Schulen.

Aus den skandinavischen Schulen wurde dieser andere Umgang mit den Kindern besonders hervorgehoben: Wir brauchen alle, keiner darf zurückbleiben. Und dieses andere miteinander umgehen, können Schuluniformen nicht ersetzen. Die Diskussion über Schuluniformen kann aber als gemeinsames Projekt zumindestend anregen, über die Ungleichbehandlung durch Gleichbehandlung bei uns nachzudenken.

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
geloescht



Anmeldedatum: 07.02.2008
Beiträge: 0

BeitragVerfasst am: 08.06.2006, 09:23    Titel: Schreckliche Vorstellung Antworten mit Zitat

Welch schrecklicher Gedanke!

Ich kenne Schulen, die aussehen wie Kasernen.
Ich kenne Lehrer/innen, die sich aufführen und ausdrücken wie Feldwebel.

So gesehen wären Uniformen der nächste, logische Schritt.

Aber was würden wir aufgeben?
Wie viel Individualität soll noch zerstört werden?
Wie viel Kreativität im Keim errstickt.

Nein, Danke - dieser Ansatz ist mir zu oberflächlich und wird mit Sicherheit auch nicht die bestehenden Probleme lösen.

Als Mutter trage ich meinen Teil dazu bei, indem ich mich selbst über den Markenwahn lustig mache und nicht mitziehe. Hat geklappt. Die Kinder wählen aus, was ihnen gefällt und schauen nicht auf Label.

Sorry, aber wir haben´s gern ein bißchen bunt Wink
Zur freien Entfaltung der Persönlichkeit gehört auch ein individueller (schon wieder das böse Wort) Kleidungsstil.

Zu den großen Vorzügen unserer neuen Grundschule gehört, dass die Pädagogen dort jedes Kind persönlich kennen und ihnen immer wieder die Gelegenheit geben, ihre Erfolge, Kenntnisse und Fähigkeiten zu präsentieren.

Bauchtanz, Musik, Mathe-Kniffeleien, Sport, Lesungen, Malerei - sie dürfen alles vorstellen und ausstellen. Das ist lebhaft, das ist individuell, das ist spontan - das kann und möchte ich mir nicht mit Uniformen vorstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
optimistin



Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 08.06.2006, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Schüler Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de