Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Grundschule - Die Position des Kindes ermitteln

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Weiterführende Schulen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.06.2006, 10:44    Titel: Grundschule - Die Position des Kindes ermitteln Antworten mit Zitat

Hallo,

wer weiß was Noten über die Leistungsfähigkeit eines Schülers aussagen http://www.emgs.de/forum-emgs/viewtopic.php?p=1698#1698, kann auch nachvollziehen, warum die Übergangsempfehlungen der Lehrer für die weiterführenden Schulen so unzuverlässig sind http://www.emgs.de/forum-emgs/viewtopic.php?t=207

"Ein Schüler mit der Note 'fünf' aus der einen Klasse, könnte bessere Leistung gezeigt haben, als ein Schüler aus einer anderen Klasse mit der Note 'eins'", waren Aussagen der Studien LAU, PISA und IGLU

Um das nachzuvollziehen, lohnt es sich Arbeiten von verschiedenen Klassen zu vergleichen. So kann zum Beispiel eine Mathearbeit einer vierten Klasse des einen Lehrers eine dreiviertel Seite lang sein, die Arbeit eines anderen fast drei Seiten lang. Die eine Arbeit ist gut strukturiert, die andere schlicht chaotisch aufgebaut, die Fragestellung wechselt, Aufgaben sind schief reinkopiert, sind schlecht lesbar, es ist kein ausreichender Platz für Antworten vorgesehen. Was das über den Matheunterricht der einzelnen Lehrer aussagt, kann man allerdings nur vermuten.

In meiner "Sammlung" von Mathearbeiten aus vierten Klassen variiert die Aufgabenanzahl zwischen 23 und 54 Aufgaben, die die Schüler innerhalb von 30 Minuten auszurechenen haben. Was sagt da die Note zwei oder vier schon aus?

Wer wissen will, wo etwa das eigene Kind steht, kann das mittlerweile auch an den geschriebenen Vergleichsarbeiten feststellen. Auch wenn die Arbeiten keineswegs unter guten Prüfungsbedingungen geschrieben werden, können Eltern erkennen wo das eigene Kind in etwa steht.

Informationen und interessante Links zu Orientierungs- und Vergleichsarbeiten findet man auf der Seite von Dagmar Wilde http://www.dagmarwilde.de/vofu/orientierungsarbeitenkl2.html

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Weiterführende Schulen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de