Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kopie: ?Kinder von St. Georg?! eine Langzeitbeobachtung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Pinnwand
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beitragsrekonstruktion



Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 24.01.2006, 16:21    Titel: Kopie: ?Kinder von St. Georg?! eine Langzeitbeobachtung Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen,

heute, also am Montag, den 7.11.05, wird zur ungemein zuschauer- und kinderfreundlichen Zeit von 23Uhr45 im NDR noch einmal der erste Teil der Langzeitdokumentation von Hermann Lorenz, ?Kinder von St. Georg? , gezeigt.


Filme über Kinder gibt es viele. Langzeitbeobachtungen zu ihrem Heranwachsen

einige wenige. Ein Film, in dem die Kinder selbst ihre Welt und deren Verände-

rung beschreiben, bisher noch nicht, jetzt aber erstmals mit

?Kinder von St. Georg?!

Herbst 1999, an der Schwelle zum neuen Jahrtausend. Tamim, Freya, Klara,

Mitchel und Nevena kommen in die Schule - im Hamburger Bahnhofviertel

St. Georg. Sechzehn verschiedene Nationen in der neuen Klasse erstaunen

den Zuschauer. Die Kinder aber nicht. Für sie ist das selbstverständlich.

Sie kennen nichts anderes. Auch Junkies sind ihnen geläufig, aber das ist

nicht wirklich ihre Welt. Diejenige, in die sie uns führen, mag manchen banal

und kindlich erscheinen. Wer sich jedoch einzulassen vermag, erlebt Dramen

voller Spannung, Höhen und Tiefen.

Wir erleben das Abenteuer, wie aus Erstklässlern über die Jahre hinweg

Jugendliche werden, sich Meinungen und Werte ausbilden, Konflikte und

Schicksalsschläge formen, Unbefangenheit verloren geht und die Kräfte

wachsen. Es ist der Horizont der Kinder, der durch den Film führt. So entsteht

eine einmalige Zeitreise, in der wir von der Dramatik des Lebens mitgerissen

werden, mit den Kindern bangen und hoffen und immer wieder erleben, wie

wandelbar sicher Geglaubtes doch ist.



?Für den Zuschauer lohnt sich die Reise durch diese facettenreiche Kinderwelt,

die anfangs auch Geduld und Einfühlungsvermögen abverlangt, dann aber

viele Überraschungen bereit hält. In der heutigen Medienlandschaft, in der

schnelle Ergebnisse und Lesarten gefragt sind, steht dieses Langzeitprojekt wie

ein Solitär? (Gutachten der Filmbewertungstelle: ?Prädikat besonders wertvoll?.


Liebe Grüße

Ulrike





Signatur
--------------------------------------------------------------------------------
ULrike Schober-Steinemann
(Moder.)

Wenn Wissen vom Kopf in den Bauch rutscht,
wird es zur Überzeugung.
Helga Schäferling
(*1957); deutsche Sozialpädagogin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Pinnwand Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de