Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Spickmich: Lehrer müssen Tadel im Internet hinnehmen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erik
vorübergehend gesperrter User


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 07.11.2007, 18:59    Titel: Spickmich: Lehrer müssen Tadel im Internet hinnehmen Antworten mit Zitat

Heute konnte man in vielen deutschen Tageszeitungen u.a. im Darmstädter Echo diese Meldung der ap lesen:
Zitat:
Lehrer müssen Tadel im Internet hinnehmen

Recht - Gericht sieht auch negative Bewertung von Meinungsfreiheit gedeckt - Es gibt Grenzen


KÖLN. Die Benotung von Lehrern im Internet ist nach einer vorläufigen Bewertung des Oberlandesgerichts Köln auch in Zukunft erlaubt. Zwar fällte der 15. Zivilsenat gestern noch kein endgültiges Urteil im Streit zwischen einer Gymnasiallehrerin und den Betreibern der Seite ?spickmich.de". Doch der Vorsitzende Richter erklärte ein Urteil aus erster Instanz für prinzipiell zutreffend.

Mit einer einstweiligen Verfügung hatte die Lehrerin aus Neukirchen-VIuyn im Juni gegen die Veröffentlichung ihrer Bewertungen in Kategorien wie ?sexy", ?cool" und ?witzig" auf der Internet-Seite angehen wollen. Die Frau hatte in vier Kategorien einen Notenschnitt von 4,3 erhalten.

Das Kölner Landgericht wies die Klage der Frau zurück. Die Richter sahen die Benotung von Lehrern vom Grundrecht auf freie Meinungsäußerung gedeckt. Dies sei erlaubt, wenn die Grenze zur unsachlichen Schmähkritik nicht überschritten werde.


Diese Kröte wird die Lehrerschaft wohl schlucken müssen - aber wenn einer oder eine schluckt, dann war und ist da auch was - nämlich eine fehlbesetzte Planstelle. Lehrer bzw. Lehrerin wird man nicht (per Ernennung) sondern Mann/Frau ist es ... oder auch nicht!

Und wie der Volksmund schon sagte: Ein getroffener Hund bellt!

Euer Erik B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de