Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Privatschule!!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 08.01.2008, 14:22    Titel: Privatschule!! Antworten mit Zitat

Ich bräuchte dringend einen Rat !
Unsere Tochter ist in der Grundschule,und redet sehr wenig.
Liegt aber im Schriftlichen bei 1-2.
Nun hatten wir heute ein Gespräch,bei dem Chef der weiterführenden Schule (er ist auch der ober Cheff der Grundschule,da gibt es aber auch noch einen einen Eigenen.) Hoffe nicht so kompliziert.
Ok Frage " Uns wurde klipp und klar gesagt, wenn unsere Tochter sich nicht äusert könnte und wird er die Aufnahme unserer zweiten in die weiterführende Schule nicht machen. !
Es ist eine Privatschule,und es gibt doch Schulpflicht oder sehe ich da was falsch ? Was sollen wir tun ?
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 09.01.2008, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

ich steh mal wieder auf dem Schlauch Confused , geht es um die Schullaufbahnempfehlung für das Gymnasium oder soll deine Tochter die 4. Klasse wiederholen? Ich denke dass sie auf jeden Fall einen Realschulempfehlung bekommen sollte wenn sie im schriftlichen so gut ist.

VG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 09.01.2008, 13:57    Titel: ????? Antworten mit Zitat

So undeutlich schreibe ich auch wieder nicht,das ist ja wie mit den 5mal Obst Grins.!!!!!!!!

Ich habe ganz deutlich geschrieben das der liebe Direktor,dieses Kind nicht in die weiterführende Schule aufnehmen wird wenn sie Mündlich nicht Mitarbeitet was ist da jetzt so schwer zu verstehen ?


Nocjhmal für alle Schriftlich 1-2 Mündlich 6 macht wenn ich mit meiner Legasthenie richtig liege trotzdem einen Durchschnitt von 3 oder kann ich auch nicht mehr Rechnen ?
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 09.01.2008, 13:59    Titel: ????? Antworten mit Zitat

Ich habe noch vergessen zu sagen !!!!

Die Schullaufbahnempfehlung könnte man sich eh sparen da ja die meisten Eltern eh machen was sie wollen ??? !!!!!!!!!!
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 09.01.2008, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

soweit ich das bisher immer verstanden habe sind alle Schulen ( Haupt-Real und Gymnasium ) unter dem Sammelbegriff Weiterführende Schule ( nämlich die Schule die nach der Grundschule kommt) zusammengefasst und die Schullaufbahnempfehlung entscheidet darüber für welche Schulform dass Kind geignet ist. Und wenn du schreibst, dass dein Kind nicht auf eine weiterführende Schule darf, heißt dass für mich sie wird nicht versetzt.

Also entweder habe ich den Begriff weiterführende Schule falsch verstanden ( habe mit meinem Sohn ja noch 2 Jahre Zeit dass zu lernen Wink ) oder wir reden irgendwie aneinander vorbei. Trotzdem finde ich ein Kind was schriftlich auf 1-2 steht sollte mindestens die Realschule besuchen können.
Muss ja in eurem Fall nicht diese Privatschule sein, wenn die nur Gymnasium anbieten können. Oder wenn es dass bei euch gibt eine Integrierte Gesamtschule ( IGS) auf der alle Schüler in einer Klasse gemeinsam unterrichtet werden und die Hauptfächer Mathe, Englsch etc. in Leistungskurse ( A;B;C- Kurse
A-> entspräche Gymnasium) aufgeteilt sind. War selber bis zur 10 auf so einer Schule und fand es Klasse!

VG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 09.01.2008, 14:52    Titel: ???????????????? Antworten mit Zitat

Es ist eine Gesamtschule mit 5. Klasse Orientierungsstufe ( Bitte nicht Fragen was das ist )alle Stufen werden bis zur Kl ? gemeinsam Unterrichtet ,

Haupt Real Gym das Kind ist jetzt schon unterfordert !!!!!
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonne73



Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 28
Bundesland: NRW

BeitragVerfasst am: 09.01.2008, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich versuche es jetzt mal zu erklären, bei uns ist es so, das die schriftlichen Leistungen weniger stark gewichtet werden wie die mündlichen und die organisatorischen Sachen, somit kann man sich mit einer schlechten mündlichen Mitarbeit in der Tat die Noten versauen.
In der alten Schule gab es die Drittelregelung ein Drittel Mitarbeit ein drittel Schriftlich , ein drittel organisation und Ordnung.
Sind die schriftlichen Arbeiten gut und der Rest in den Augen der Lehrer schlecht, was man als Mutter schlecht kontrollieren kann, dann hagelt es fünfen.
Werden dem Kind z.B. Sachen zerstört oder versteckt so wird es dem Kind als schludrigkeit nachgesagt und die Note gesenkt.
Teddy läuft es so bei euch auch ab? Dann ist die Ansprache von dem Direktor nicht verwunderlich, heißt also Kind mach die Klappe auf und sag was oder wir versetzen dich nicht.
Mein großer hat sich nun seit dem er auf der anderen Schule ist um etwa eineinhalb Noten verbessert, brauchte noch keine Stifte ,Scheren Lineale nachkaufen. Eigentlich könnten sie ihm fast die Realschuleempfehlung geben, aber ich wollte ihn eh zu einer IGS schicken , da er vom Kopf viel mehr kann, aber viel kaputt gemacht wurde.
Sonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 08:41    Titel: Endlich ich bin Happy Antworten mit Zitat

Sonne ich bin so froh von dir zu Lesen,endlich jemand der das sagt was ich eigenlich vermitteln will,aber ich drücke mich anscheinend immer so umständlich aus.

Genau so ist es,meine Tochter ist sehr Intiligend und zeigt es leider den Lehren nur duch ihre Schriftlichen sachen,und sie halten meiner Tochter vor sie sei unwillig verweigert die Mitarbeit usw.

gestern waren sie das erte mal schwimmen,die Lehrerin stellt es so dar sie würde gar nicht mittmachen und sitzt im kalten.
meine tochter erzählt sie wahr sehrwohl im wasser was auch der Badeanzug beweißt.
nach bayrischen gesetz gild das schriftliche mehr!!!!

es geht aber gar nicht um schule,es sind meiner meinung nach machtspiele von unfähigen lehrern.
wieder ein beispiel.
ich habe zu einer mutter kontakt aufgenommen, gleiche schule, und die paralelklasse ,und der mathelehrer beider mädchen der direktor der grundschule .
sie hat mir das gegenteil erzählt was sie mit einer tochter erlebt die mutistisch allso überhaupt nicht sich äusert mit dieser schule erfahren hat.

mutistische kind mit ärzlichem atest !!!!! sie ist schlecht im rechnen,nur 5 der direktor zur mutter. alles bestens alles im grünen berreich,selbst die schule hat extra einen lehrer nach berlin geschickt um sich vor ort nach dem unterricht dieses mädchens zu erkundigen sie spicht ja mit keinem,und teilt sich nur mit mimik und gesten mit. ihr wurde nicht mitgeteilt das sie nicht auf die weiterführende schule gehen könnte.

es würde jetzt alles zu lange dauern,was ich sagen will diese gegensätze warum werden wir anderst behandelt ???????
die mutter will mich heute noch einmal anrufen!

was mir persönlich das herz brechen würde,meine tochter hat ein sehr vertrauensvolles verhältnis zu uns, sie sagt uns alles was in der schule für üble sprüche von lehren kommen,und sie weiss ich stehe voll hinder ihr.

das andere mädchen,spricht mit seiner mutter nicht und auch mit verwanden nicht,allso ein ganz anderes verhalten.
was glaubt ihr was man in einem solchen kind kaputt machen kann, wenn dieser lehrer die gleichen sprüche auch mit diesem kind macht,aber er weiß das dieses kind zuhause eh nichts erzählt !!!! bei uns ist er ins fettnäpfchen getrehten und hat mich auf der türschwelle.
bei dem anderen mädchen kommt erst dann was raus wen es irgend wann einmal den mut hat den mund aufzumachen,nur dann ist es meisst zu spät,und dann kommen die mütter hätten wir das doch eher gewusst.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

Zitat:
Es ist eine Gesamtschule mit 5. Klasse Orientierungsstufe ( Bitte nicht Fragen was das ist )alle Stufen werden bis zur Kl ? gemeinsam Unterrichtet ,


Den Begriff Orientierungsstufe kenne ich noch aus meiner Schulzeit, dort war es die 5. und 6. Klasse. Die Orientierungsstufe diente dazu festzustellen welche schulische Laufbahn ein Kind einschlagen sollte ( Haupt, Real oder Gym). Ich persönlich finde eine
2 Jährige Orientierungsstufe wesentlich besser ( und auch für die Eltern nachvollziehbarer anhand der Noten in den zwei Jahren) als die heutigen Schullaufbahnempfehlungen die in den letzten Wochen der 4. Klasse zusammengeschustert werden. Zumal es bei uns in der Gegend ein offenes Geheimnis ist, dass es nicht nur um Leistungen geht sondern auch darum welchen Bedarf an Schülern die weiterführenden Schulen haben. Das bedeutet z.B.: wenn die Hauptschule noch nicht genug Schüleranmeldungen hat wird eben an einigen Empfehlungen noch ein bischen gefeilt Twisted Evil
Da die Schulen hier sehr eng zusammenarbeiten ist das wohl gängige Praxis und solange es immer noch Eltern gibt die zu allem ja und Amen sagen was von der Schule kommt wird es wohl auch noch ein paar Jahre so weiter gehen.

Aber wenn es sich hier um die Orientierungsstufe dreht ( in der Hoffnung dass hier das gleiche wie in den 70er Jahren in Hessen gemeint ist Laughing ) verstehe ich noch weniger warum deine Tochter nicht versetzt werden soll. Und wenn dass mutistische Kind ( so schlimm dass auch ist) im Rechnen auf 5 steht und keine Bedenken zur Versetzung bestehen, ist es einfach ungerecht euch gegenüber.

Leider können sich Lehrer immer noch nicht vorstellen, dass Eltern sich unterhalten und du kannst froh sein dass du diese Informationen von der Mutter bekommen hast.

Ich an deiner Stelle würde bei dem Direktor noch mal nachfragen!!!

Was die mündliche Beteiligung angeht kann ich deine Tochter sehr gut verstehen. Ich kann mich erinnern dass es mir als Kind ( und leider auch oft heute noch Embarassed ) genau so erging. In schriftlichen Arbeiten hatte ich immer eine 1 oder 2. Aber wehe ich sollte ein Referat halten oder es wurden Vokabeln mündlich abgefragt.... dann sitzt man da ( stehen ist noch schlimmer) und es fallen einem die einfachsten Sachen nicht ein aus lauter Angst man könnte sich versprechen oder was falsch sagen und alle fangen an zu lachen, und die netten Lehrer mit ihren ironischen Bemerkungen... aahh einfach gruselig.

Das dumme ist nur dass die Lehrer die mündliche Beteiligung zu Recht einfordern, es wird heute zutage von fast jedem erwartet dass er im Job seine Arbeit auch mündlich präsentieren kann. Sogar Friseur- Lehrlinge müssen erklären warum sie ihren Kunden die Haare von Links nach rechts und nicht umgekehrt föhnen und welchen Vorteil es dem Kunden bringt. Es reicht fast überall nicht mehr aus seine Arbeit nur gut zu machen man muss auch immer alles präsentieren können. Sogar Fließbandarbeiter treffen sich heutzutage in Gruppen um eine Präsentation über ihre "umfangreichen Arbeitsplätze" zu erstellen. Dann müssen sie dies ihren Vorgesetzten( denen es wahrscheinlich im Büro zu langweilig wird) vortragen. Für Leute die teilweis die 50 schon überschritten haben und als Schüler gerade mal 7 Jahre Volksschule hinter sich gebracht haben eine echt Zumutung!!!

Vielleicht kannst du folgendes versuchen, hört sich vielleicht blöd an, könnte aber funktionieren. Kauf dir ein Wissens- Quiz Spiel ( Trivial Puirsuit oder Wer wird Millionär) und spiel es mit deiner Tochter sooft es geht. wichtig ist dass es ein Brett-Spiel ist. Durch das ständige laute beantworten von Fragen und dass man auch mal was nicht wissen kann, trainiert sie die mündliche Äußerung zu Hause und traut sich dann in der Schule vielleicht auch mehr zu.

VG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 14:22    Titel: ????? Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten !!

Wir brauchen aber kein Spiel,meine Tochter ist sehr Intiligend und spricht wie eine Alte, da frag ich mich echt von wem sie das hat ???

Das Proplem besteht eigentlich nur darin,das das Kind 3 Jahre von einer Lehrein aufs übelste Psychisch Gemoppt wurde,sie jetzt wieder so einen Lehrer hat der von Schule zu Schule versetzt wird und meine Tochter und ich langsam aber sicher die Nase voll haben, von Deutschen nicht lern bereiten Lehrer die egal was du versuchst zu erklären immer aber auch wirklich immer dir garantiert nicht zuhören. aus der alten klasse meiner Tochter genau bei dieser besagten lehrein sind voruns 7 kinder raus,die in gleicher art und weiße abschäulich behandelt wurden ,(nur Mündlich )
unsere große hat knapp 4jahre in der Schule nicht gesprochen,durch diesem schulwechsel erkennt ihr dieses kind nicht wieder,das ist eigentlich beweis genug aber es Intressiert niemanden,aber ich werde am Ball bleiben für unsere und alle kinder um schule endlich zu einem ort zu machen wo kinder gerne hingehen.

Stellt euch vor es gibt keine Schulpflicht, wieviele Kinder würden dann noch im Unterricht drinnsitzen ? mit diesem vor augen sollten lehrer an die arbeit gehen.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

na, ja war auch nur so 'ne Idee, dass mit dem Spiel, wollte nur helfen...

Hast du deine Tochter schon mal auf Hochbegabung testen lassen?
In der alten Klasse meines Sohnes war auch ein Mädchen die kaum gesprochen hat. Die Eltern des Kindes wurden von der KL zum Psychologen geschickt weil dass Kind angeblich verhaltensgestört war. Rausgekommen ist die Kleine ist hochbegabt ( was die alte KL trotz Attest des Arztes bis heute nicht akzeptiert hat), die Eltern haben daraufhin dass Kind auf eine Schule mit entsprechender Förderung für hochbegabte gegeben. Heute ist alles OK! Die Kleine spricht auch wie eine Erwachsene und kennt Fremdwörter die ich noch nie gehört habe.

[quote]es Intressiert niemanden,aber ich werde am Ball bleiben für unsere und alle kinder um schule endlich zu einem ort zu machen wo kinder gerne hingehen

Ich glaube dass alle die in diesem Forum schreiben auch genau dass im Sinn haben. Obwohl für meinen Sohn ( durch die Hilfe die ich hier erhalten habe) im Moment alles gut läuft möchte ich weiterhin hier aktiv bleiben um wenigstens moralische Unterstützung anbieten zu können. Viel mehr kann ich auch nicht leisten bin weder Arzt, noch Lehrer und erst recht kein Politiker.

Ich wünsche dir und deiner Tochter dass ihr eine schnelle Lösung für euer Problem findet.

VG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 11.01.2008, 08:29    Titel: !!!!! Antworten mit Zitat

Bingo !!

Sie hat einen IQ Test gemacht, sie hat damals auch nur die hälfte gemacht (keine Lust )
Und dabei ist schon 118 herausgekommen.
Allso gehe ich alls Mutter davon aus ,wenn sie Lust gehabt hätte,säge doch dieser Test sicherlich sehr schön aus um es mal Ironisch zu sagen !!!!!!!!!

Aber wo findest du so eine Gewisse HB Schule ????????
Statt dessen ,wie du sagst werden diese Kinder als Krank hingestellt, und ich drehe mal den Spieß um und sage ganz einfach mitlerweile ist unsere Gesellschaft etwas mehr als Krank.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 11.01.2008, 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

da mußt du nur mal bei Google Hochbegabung eingeben es gibt einiges an Förderschulen und Initiativen. Ich weiß nur von einer guten Schule in Braunschweig. Außerdem würde ich mich an die Hochbegabungs Spezialisten hier im Forum wenden.

Laß den Test nochmal machen und bei aller Mutterliebe , mach der kleinen klar wie wichtig es ist dass sie Lust dazu hat. Das Ergebnis
läßt du dir attestieren und du hast endlich etwas in der Hand.

Die Alte KL, aus dem Fall von dem ich berichtet habe, hat immer wieder behauptet dass die Mutter ihr zuhause ihr Wissen eintrichtert und dass Kind ( damals 6 Jahre alt) im Unterricht angeschrien wenn es seine Aufgaben doppelt so schnell als die anderen erledigte.

Wenn deine Tochter wirklich hochbegabt ist musst du unbedingt schnell eine Schule finden die das Kind fördert , und auf der Lehrer unterrichten die sich nicht durch hochbegabte Kinder auf den Schlips getreten fühlen sondern sich freuen diese zu fördern.
Es könnte sein dass sie sonst irgendwann die Schule total verweigert aus lauter Langeweile. Dass ist genauso als müßte unsereins statt Tatort anderthalb Stunden Teletubbies angucken. Laughing

Viel Glück, Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de