Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Brauche dringend eure Hilfe!!!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sternchen**



Anmeldedatum: 14.02.2008
Beiträge: 5
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 09:43    Titel: Brauche dringend eure Hilfe!!! Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und brauche dringend eure hilfe. Mein sohn 7 jahre, besucht die 1. klasse und seit ende oktober hat er und noch weitere kinder der klasse enorme probleme. ja mit was? mit der lehrerin.


Vorab noch kurz geschildert, die lehrerin hat schon mind. 10 jahre kinder auf dem gewissen die sie mit ihrer art und weise gedemütigt, eingeschüchtert und entmutigt hat.
Die lehrerin bekommt man nicht von der schule.


Es fing alles an als mein sohn am abend einen weinkrampf bekam sich nicht mehr in sein bett traute, und sagte er hat so viel angst.
Nur weil er mit dem einordnen der mappe nicht fertig wurde....und er musste sie zu hause mit einer leihmappe nachsortieren. Seit diesem zeitpunkt geht es nur noch bergab. Die lehrerin schreit total viel im unterricht , hat ihre "lieblinge" sie beschimpft meinen sohn als idiot......... und als dumm. und noch mehrere andere jungs auch noch.


ich war des öfteren schon am eterngespräch, aber sie wälzt alles auf dem kleinen ab. Er macht auch schon zu und will nichts mehr lernen mit dem argument ich kann ihr doch eh nichts recht machen, und gestern als er so malte sagte ich zu ihm er soll doch mal ein bild von seiner lehrerin malen, er sagte wenn sie brav oder böse ist.
ich sagte das überlass ich dir, er malte eine frau mit und einem Stift in der hand. ich fragte was macht sie denn mit dem stift? ja den schlägt sie mir auf den kopf und das gab mir den rest.
Wir machen jetzt am samstag eine Elternversammlung, denn es gibt sehr viele probleme mit der lehrerin, doch die rektorin und auch das schulamt stehen hinter ihr. hab nämlich auch schon mit dem schulpsychologen geredet und der war scho 2 x in der klasse wegen anderen kindern........sie kennt den privaat sehr gut......


Habt ihr vielleicht einen rat wie wir es schaffen, dass diese lehrerin weg kommt. Es hat vor jahren nicht einmal unser kinderarzt etwas machen können, seinen sohn erging es auch so.
Ich weiß es nicht genau, aber normal könnte ich doch wegen dem idioten und dem Stift gegen sie vorgehen?
Ich weiss, es ist ein wenig chaotisch geschrieben, aber bitte seit so lieb, wenn ihr eine idee habt, ich freu mich über jede Antwort von euch.

sternchen**
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 10:08    Titel: Hallo ! Antworten mit Zitat

Hallo !!

Wir selber dachten auch immer das man was machen könnte!
Es sieht leider so aus,das die Täter geschützt werden und die Kinder zum Psychologen dürfen .

Ich kann dir nur einen Tipp geben,schaut zu das alle betroffenen Eltern ein Schriftstück unterzeichnen, an einem Strang ziehen und geht gemeinsam dagegen an.
Da liegt nähmlich das zweite Proplem viele Eltern machen nämlich da schon nicht mehr mit weil sie keine Lust auf Stress haben,und dann stehst du alleine da, und glaube mir alleine kannst du nur eins tun hol dein Kind sofort da raus, ohne wenn und aber.
Denn dann hast du keine Ruhe mehr wenn du einmal den Mund aufgemacht hast.

Setz dich rein in Unterricht,sei prisant, wechselt euch ab und schaut euch mal den Unterricht an und zwar unangemeldet ihr kommt,und seit da. Immer zu zweit(Beweiße) nie alleine. Und eine Schulpsychologin wird nie neutral sein , oder machst du irgend was gegen deinen Arbeitgeber ??Sie wird die Fehler nur beim Kind suchen.(leider)
Viel Glück und nicht untergriegen lassen,das sind die besten Waffen.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sternchen**



Anmeldedatum: 14.02.2008
Beiträge: 5
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,
danke für deine schnelle Antwort, ich kann es mir vorstellen, dass man am ende immer allein dasteht, aber vielleicht haben wir morgen bei unserem elterntreffen doch mehr glück als wir meinen. In unserer klasse sind es ca. 5 - 10 kinder die es immer aushalten müssen, und wenn wir alle zusammen halten, könnte man viel erreichen.
Werde mich morgen nochmals melden was alles rauskam.
Danke nochmal Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen,

auf was wartest du????

Zitat:
Die lehrerin schreit total viel im unterricht , hat ihre "lieblinge" sie beschimpft meinen sohn als idiot......... und als dumm. und noch mehrere andere jungs auch noch.


Klarer Fall von Mobbing und Mißachtung der Menschenrechte!!!

Zitat:
ich sagte das überlass ich dir, er malte eine frau mit und einem Stift in der hand. ich fragte was macht sie denn mit dem stift? ja den schlägt sie mir auf den kopf und das gab mir den rest.




Körperverletzung Evil or Very Mad ----einzig richtige Reaktion deinerseits Strafanzeige stellen!!!!
Zitat:
Habt ihr vielleicht einen rat wie wir es schaffen, dass diese lehrerin weg kommt. Es hat vor jahren nicht einmal unser kinderarzt etwas machen können, seinen sohn erging es auch so.


Lehrerin wegkriegen müßte nach Strafanzeige und Dienstaufsichtsbeschwerde möglich sein, ansonsten sollte der Kinderarzt wenigstens dein Kind schützen und es bis zu einer Lösung krankschreiben. Lernen tut es unter diesen Umständen sowieso nix! Das bischen Stoff kannst du mit Ihm zuhause machen ( Habe ich letztes Jahr auch so gemacht, mit Erfolg Smile )

Zitat:
Wir machen jetzt am samstag eine Elternversammlung, denn es gibt sehr viele probleme mit der lehrerin, doch die rektorin und auch das schulamt stehen hinter ihr. hab nämlich auch schon mit dem schulpsychologen geredet und der war scho 2 x in der klasse wegen anderen kindern........sie kennt den privaat sehr gut......


Egal---lasst euch nichts gefallen und schützt Eure Kinder! Da können die noch so sehr zusammen glucken wenn ihr als Eltern euch einig seit und Beweise ( Aussagen, Augenzeugenberichte, Datum, Uhrzeit, vielleicht auch einige schriftliche Ausfälle der Dame) vorlegen könnt müssen die reagieren.

Dein oberstes Ziel sollte auf jeden Fall sein dein Kind zu schützen und ihn nicht mehr zu diesem Monster zu lassen.

Oh Mann, dass regt mich so auf wenn Leute so fies mir so kleinen Kindern umgehen und denen sämtlichen Spaß am Lernen nehmen.
Hatte letztes Jahr mit meinem Sohn eine ähnliche ( aber nicht so krasse Evil or Very Mad ) Erfahrung, lies mal " 10 Erwachsene sitzen über Erstklässler zu Gericht". Habe damals auch erstmal alles versucht um mit der KL zusammen zuarbeiten, aber bei der Dame war leider Hopfen und Malz verloren. Aber wenn die mein Kind nur einmal so beschimpft oder geschlagen hätte wie es deinem Kind passiert ist, hätte ich sofort gehandelt.

Bitte nimm den armen kleinen da raus und warte ab was passiert!
Und solltet ihr die Lehrerin wirklich nicht loswerden, wechsel die Schule, das ist die einzige Möglichkeit die dann noch bleibt.

Lasst euch bitte nicht unterkriegen, auch wenn es Nerven kostet!!!

VG und die allerbesten Wünsche für dich und dein Kind, Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sternchen**



Anmeldedatum: 14.02.2008
Beiträge: 5
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,
danke für deine netten worte, das einzige gute für uns ist, dass der kinderarzt voll und ganz auf unserer seite steht. und sollte morgen bei der besprechung wirklich nicht rauskommen, dann muss ich mit noch einer mutter handeln. die klassenelternsprecher stehen auch hinter uns, und wollen anschließen ein gespräch mit ihr führen, aber meine meinung dazu: das wird überhaupt nichts bringen.
Aber ich melde mich sobald ich was neues höre. Ach ja mein sohn kommt gleich von der schule mit dem zeugnis.... na mal schaun was sie da so schrieb. sie macht nämlich nicht nur die kinder fix und fertig, sondern auch die eltern dazu und so den ganzen familienablauf.
Danke nochmal Wink bis dann....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen,

Zitat:
sie macht nämlich nicht nur die kinder fix und fertig, sondern auch die eltern dazu und so den ganzen familienablauf.


Ja das kenn ich gut Sad --- ich habe auch sehr viel geweint und die Welt nicht mehr verstanden, damals --- aber wenn ihr euch nicht unterkriegen lasst kommen auch wieder andere Zeiten. Dein Sohn wird dir auf jeden Fall nie vergessen was du gerade für ihn tust!!!

Und das ist das wichtigste!

LG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen

erst einmal herzlich Willkommen im Forum der EMGS.

Es ist entsetzlich was unsere Kinder in manchen Schulen aushalten müssen. Staatlich subventionierte und von Steuerzahler finanzierte Folteranstalten nennt man so etwas!


Auf der Elternversammlung sollte auf jeden Fall ein Protokoll erstellt und von allen Beteiligten unterschrieben werden.

Nimm Kontakt zu Eltern auf, die wie der Kinderartz auch früher Probleme mit der Lehrerin hatten. Dies ebenfalls schriftlich fixieren und unterschreiben lassen!


Den Schulpsychologen wegen Befangenheit ablehnen! Aufgrund der privaten Verflechtung kann die Objektivität nicht gewährleistet sein. Für einen Befangenheitsantrag reicht bereits der begründete Verdacht der Befangenheit aus. Selbst Richter können wegen Befangenheit abgelehnt werden.


Wenn Du weitere Tipps benötigst ruf mich bitte an.

Übrigens hat Bayern einen sehr guten Anwalt, der eng mit der EMGS zusammenarbeitet.

Liebe Grüsse

Petra Litzenburger


P.S. Dein Sohn kann stolz sein, eine Mutter wie Dich zu haben!!
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)


Zuletzt bearbeitet von Petra Litzenburger am 15.02.2008, 17:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen,

Du kannst der Lehrerin und der Schulleitung gerne einen Gruß von der EMGS bestellen. Wir nehmen die Schule gerne in unsere Schullisten auf, inklusive Erfahrungsbericht.

Öffentlichkeit wirkt in diesen Fällen meist Wunder!

Gib der Schulleitung doch mal unsere Internetadresse Very Happy


Liebe Grüsse

Petra
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sternchen**



Anmeldedatum: 14.02.2008
Beiträge: 5
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 15.02.2008, 16:28    Titel: hallo Petra Antworten mit Zitat

Hallo Petra,

danke für Deine Hilfe, dass mit der Befangenheit ist ein guter Tip Exclamation und das mit dem Protokoll müssen wir auf alle Fälle machen, sonst haben wir ja gar keine Chance und ich hab auch schon wieder mit einigen Eltern gesprochen, die da mit machen.

Ach nur so nebenbei, gestern hat sich eine Mutter bei der Lehrerin beschwert, wegen dem Idioten, denn es sind ja mehrere in der Klasse Mad , und da kam heute früh gleich die Retourkutsche der Lehrerin: Heute haben wir einen schlechten Tag, da sie gestern eine Beschwerde hatte.

Ich fragte meinen Sohn ob heute etwas besonderes in der Schule war, er schaute zu Boden und sagte nein nichts nur die Zeugnisse.

Also sagen wieder manche Kinder nichts mehr, denn mann soll ja nichts zu hause sagen.

Ist es neuerdings in Ordnung, wenn es Zeugnisse gibt, die von den Lehrern nicht unterschrieben sind????
Abgesehen davon, das Zeugnis ist sch.......

Ach ja das mit der Internetadresse ist echt gut Razz Werde ich nach getaner Arbeit bestimmt machen.

Danke nochmal und morgen weiß ich wieder einiges mehr, hoffe das wenigstens 10 Eltern mitmachen.

Liebe Grüße

sternchen**
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sternchen**



Anmeldedatum: 14.02.2008
Beiträge: 5
Bundesland: Bayern

BeitragVerfasst am: 17.02.2008, 19:57    Titel: Elternversammlung Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wollte euch doch noch über die gestrige Elternversammlung informieren.
Also es waren ca. die Hälfte der Etlern anwesend. aber mit Protokoll war nichts. Die Elternsprechen wollen es erst über ein Gespräch mit der Lehrerin versuchen, und so das Anliegen aller betroffenen Eltern schildern. Es soll noch diese Woche sein.
Aber ich bin der Meinung, das das zu nichts führt, und wenn dann auch nur für einige Wochen.

Mit meinem Anliegen zwegs Protokoll und so wollten sie noch nichts wissen denn man muss ja erst das Gespräch suchen und man darf oder kann die Lehrerin nicht so überrumpeln. Und drohen schon zweimal nicht........ Crying or Very sad

Es waren auch Eltern anwesend, die nicht solche Probleme haben, die waren allerdings sehr geschockt als sie das alles mitbekamen was die Lehrerin so macht.
Und wie schon gesagt, am Ende stehe ich alleine da. Es wären 5 Eltern die evtl. michtmachen wennnnnnnn sich nach dem Gespräch nichts ändert. Aber nur wenn sie wissen das wir 100% was machen können. Aber ich bin der Meinung wenn wir es nicht versuchen dann werden wir es nicht wissen.

Denn es wird bestimmt nicht besser, und recht viel schlimmer gehts fast nicht mehr.
Ich lass mich mal überraschen, meinen Termin beim Kinderarzt hab ich jedenfalls am Dienstag. Smile

Liebe Grüße sternchen**
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen,

danke das du uns auf dem laufenden hälst.

Zitat:
Also es waren ca. die Hälfte der Etlern anwesend. aber mit Protokoll war nichts. Die Elternsprechen wollen es erst über ein Gespräch mit der Lehrerin versuchen, und so das Anliegen aller betroffenen Eltern schildern. Es soll noch diese Woche sein.
Aber ich bin der Meinung, das das zu nichts führt, und wenn dann auch nur für einige Wochen.


Würde mir an deiner Stelle trotzdem mal aufschreiben wer alles da war inkl. Ort, Datum, Uhrzeit ( könnte irgendwann mal nützlich sein)
Die Weichspülerei der Elternsprecher wird zu nix führen wenn sie die Sache so wenig ernst nehmen und nicht mal etwas schriftliches in die Hand nehmen wollen. In ein paar Wochen seit ihr genauso weit wie jetzt....

Zitat:
Es wären 5 Eltern die evtl. michtmachen wennnnnnnn sich nach dem Gespräch nichts ändert. Aber nur wenn sie wissen das wir 100% was machen können


ich würde an deiner Stelle auf keinen von diesen zählen, erstaunlich wie egal manchen Eltern ihre Kinder sind Crying or Very sad

Wenn man in eurem Fall gar nicht erst anfängt und wenigstens eine
Dienstaufsichtsbeschwerde einlegt wie will man dann wissen ob man die Lehrerin wegbekommt? Aber nix machen für den Fall das die Kinder sie weiterhin haben und dann nicht der Buhmann sein wollen?.....ziemlich feige oder typisch deutsch.

Denk an dein Kind und laß dich nicht unterkriegen
VLG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Momo86
Stammposter


Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: 18.02.2008, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen,

Kinderarzt ist auf eurer Seite? Prima.

Er soll AUGENBLICKLICH das Kind krank schreiben, für mindestens 8 Wochen. Ausdrücklich ins Attest "bis zu einem dringend angezeigten Schul- oder Klassenwechsel aus psychischen Gründen"

Wenn er Rückgrat hat, schreibt er rein "wegen Mobbing seitens der Klassenlehrerin".

Dann machst du eine Dienstaufsichtsbeschwerde wie auch eine Strafanzeige wg. Körperverletzung im Amt und Misshandlung Schutzbefohlener.

Ist dein Sohn krank geschrieben, kann die KL ihm nichts mehr.

Aber du kannst bei einer Krankschreibung von mindestens 6 Wo. Hausunterricht beantragen... Das ist richtig ärgerlich für eine Schule, da sie diesen Unterricht zumeist aus ihrem Regelstundenkontingent bestreiten müssen...- da nicht möglich also "freiwillige" Überstunden...

Schulwechsel beantragen, wenn es irgend geht!

LG Momo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de