Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Uni sucht Kinder für Teilnahme an Studie

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Föderung LRS
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erika
Stammposter


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 147
Bundesland: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 24.02.2008, 21:58    Titel: Uni sucht Kinder für Teilnahme an Studie Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:
Universität sucht Kinder für Teilnahme an Studie
Psychologen testen Therapie gegen Rechtschreibschwäche.

Magdeburg ( ph ). Psychologen der Universität Magdeburg wollen eine bislang wenig untersuchte Methode zur Therapie von Lese-Rechtschreib-Schwäche ( LRS ) überprüfen. Für eine Studie sollen bis zu 20 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren, die große Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben, ein halbes Jahr lang regelmäßig trainiert werden. Die Abteilung Neuropsychologie des Instituts für Psychologie II sucht dafür Teilnehmer.

Die Magdeburger Psychologen haben herausgefunden, dass sich Lese- und Rechtschreibleistungen durch das sogenannte Warnke-Verfahren verbessern lassen. Dazu waren Jugendliche mit sprachlichem Förderbedarf getestet worden. Zuvor hatten bereits Untersuchungen mit Grundschulkindern in Thüringen das gleiche Ergebnis gebracht. " Jetzt wollen wir wissen, warum die Leistungen besser werden ", sagt Diplom-Psychologin Alexandra Brett. " Die Frage ist : Was geht im Gehirn vor ?" Sie schreibt ihre Doktorarbeit über Lese-Rechtschreib-Therapien. Studien zufolge haben bis zu zehn Prozent aller Schulkinder eine LRS.

Das Warnke-Verfahren ist nach dem Kommunikationsberater Fred Warnke benannt und fußt auf zwei Geräten : einem " Lateraltrainer " mit Lese-Übungen und einem " Brainboy " zum Testen und Trainieren grundlegender Wahrnehmungsfunktionen. Letzterer sieht aus wie ein Gameboy und wird ähnlich bedient. Der Nutzer hört Töne und muss zum Beispiel Reihenfolge, Richtung und Höhe einordnen.

Das kostenlose Training in Magdeburg soll Ende Februar mit bis zu 20 Kindern starten. Zu Beginn wird analysiert, ob wirklich eine LRS vorliegt. Wöchentlich werden den Kindern dann mindestens 90 Minuten lang Lese-, Schreib- und Wahrnehmungsübungen gestellt. Anmeldungen nimmt Alexandra Brett montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr unter Tel. ( 03 91 ) 6 71 19 50 entgegen. Mittwochs und donnerstags ist Projektleiter Jascha Rüsseler unter ( 03 91 ) 6 71 84 78 erreichbar.

http://www.volksstimme.de/vsm/nachr....7a3c1d4&em_cnt=709757


Es gibt auch schon eine Studie http://www.legasthenie.de/Methoden/tewes-zus.htm , die die Wirksamkeit des Warnke-Verfahrens beweist. Sie wurde in der renommierten Wissenschaftszeitschrift "The Lancet" publiziert.

Meine Kinder haben auch mit dem Brainboy geübt.

Viele Grüße
Erika
_________________
In dem Moment, wo die Hirnfunktionen vollständig und abgewogen ablaufen, erreichen die Körperbewegungen ihr höchstes Maß an Anpassung, ist Lernen eine relativ einfache Aufgabe und richtiges Verhalten ein ganz natürlicher Zustand.

(A. Jean Ayres)


Zuletzt bearbeitet von Erika am 25.02.2008, 10:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.02.2008, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erika,

mein Sohn hat zwar keine LRS, aber Übung kann nicht schaden.

Woher hast du denn diesen Brainboy gehabt? Kann man den kaufen ( besser noch ausleihen Smile ) oder gibt es den vom Arzt?

LG Legolas

PS.: dein Link auf die Legasthenie Seite funktioniert nicht Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erika
Stammposter


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 147
Bundesland: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 25.02.2008, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,

der Link funktioniert jetzt (das Komma störte).

Den Brainboy gibt es bei Fa. Meditech, www.meditech.de. Ich habe unseren noch (kostete ? 160,00) und könnte ihn dir ausleihen, wenn du möchtest. Wie alles ist er auch kein Zaubermittel, aber ein Puzzleteil.

Viele Grüße
Erika
_________________
In dem Moment, wo die Hirnfunktionen vollständig und abgewogen ablaufen, erreichen die Körperbewegungen ihr höchstes Maß an Anpassung, ist Lernen eine relativ einfache Aufgabe und richtiges Verhalten ein ganz natürlicher Zustand.

(A. Jean Ayres)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.02.2008, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erika,

vielen Dank für das Angebot das ist wirklich sehr nett von dir. Würde ich gerne annehmen ( Porto möchte ich aber selber zahlen, könnte dir Briefmarken schicken Embarassed ) Wenn mein Sohn das Teil kaputt macht ersetzte ich es dir selbstverständlich.

Wie lange haben deine Kinder denn damit geübt, ein paar Wochen, Monate oder Jahre? Mein Sohn liest oft Buchstaben die gar nicht da sind und bastelt sich dann teilweise falsche Wörter zusammen. Meinst du das der Brainboy hier helfen könnte?

LG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erika
Stammposter


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 147
Bundesland: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 25.02.2008, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,

die Briefmarken kannst mir mir ja mitschicken, wenn du das Ding wieder zurückschickst.

Geübt werden soll täglich, bis die Zielwerte erreicht sind. Das dauert in der Regel einige Wochen - in "Schwerstfällen" vielleicht auch länger. Bei uns ging es lelativ fix. Ich habe das mit beiden Kindern überwiegend in den Sommerferien gemacht. Man muss täglich mit ca. 10 bis 30 Minuten rechnen. Danach soll man zur Erhaltung 1 x wöchentlich üben, was wir noch ein paar Wochen gemacht haben.

Ich würde sagen, dass da Gerät überwiegend die Hörverarbeitung verbessert, soll aber auch einen Effekt auf das Visuelle haben. Es gibt jeweils Töne und Lichter. Am besten, du liest mal die Beschreibung. In welcher Klasse war noch dein Sohn? War das die 2.? Bis zu einem gewissen Grad wäre es wohl auch noch normal, wenn Buchstaben gelesen werden, die nicht da sind bzw. Buchstaben überlesen werden. Es kann aber ev. auch ein Hinweis auf Winkelfehlsichtigkeit sein. Das ist aber auch wieder so ein Thema, von dem Schulmediziner meistens - es gibt Ausnahmen - nichts wissen wollen. Wir waren damals direkt bei Fred Warnke (Entwickler des Warnke-Verfahrens) zum Test, der uns nach einem Kurztest empfahl, WF abklären zu lassen, was wir dann später auch gemacht haben. Beide Jungs trugen ca. 1-1,5 Jahre lang eine Prismenbrille.

Viele Grüße
Erika
_________________
In dem Moment, wo die Hirnfunktionen vollständig und abgewogen ablaufen, erreichen die Körperbewegungen ihr höchstes Maß an Anpassung, ist Lernen eine relativ einfache Aufgabe und richtiges Verhalten ein ganz natürlicher Zustand.

(A. Jean Ayres)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 26.02.2008, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erika,

das mit der Winkelfehlsichtigkeit habe ich vor einem Jahr bei unserer Augenärztin untersuchen lassen( weil söhnchen auch gerne mal die Reihenfolge der Buchstaben durcheinander haut)
----> alles ok Confused

aber irgendwie hatte ich den Eindruck die Dame weiß gar nicht wovon ich rede.... Rolling Eyes

LG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erika
Stammposter


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 147
Bundesland: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 26.02.2008, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,

die wenigsten Augenärzte haben überhaupt das Gerät, um WF diagnostizieren zu können. Für die Schulmedizin gibt es ja keine WF.

Hier wird auch gerade einmal wieder über das Thema diskutiert. Da findest du auch einen Link mit Adressen. Prismenbrillen sind aber ein teures Vergnügen. http://www.bboard.de/board/ftopic-60357294nx13687-678.html

Viele Grüße
Erika
_________________
In dem Moment, wo die Hirnfunktionen vollständig und abgewogen ablaufen, erreichen die Körperbewegungen ihr höchstes Maß an Anpassung, ist Lernen eine relativ einfache Aufgabe und richtiges Verhalten ein ganz natürlicher Zustand.

(A. Jean Ayres)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Föderung LRS Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de