Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wenn Eltern Hilfe suchen.....

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 06.03.2008, 17:04    Titel: Wenn Eltern Hilfe suchen..... Antworten mit Zitat

Halllo zusammen,

habe gerade einen schönen Thread bei Grundschultreff gefunden.

Vater schildert das seine Tochter von der Lehrerin gemobbt wird und bekommt dann die Quittung:

http://www.grundschultreff.de/forum....9750ca9db6fb&page=1#8

was denkt ihr darüber, wie die liebe Gaby hier dem Vater erklärt wie die Schulsituation der Tochter zustande kommt?

Viel Spaß beim lesen, Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 07.03.2008, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,

ich habe den Thread im Grundschultreff jetzt nur überflogen.

Der User "Gaby" sit mir nun schon des öfftreren nicht gerade positiv aufgefallen.

Schuld an Problemen sind grundsätzlich die Eltern.


Das sind für mich solche "Kuchenbackeltern" die ihren Kindern lieber beibringen zu kuschen, statt die Meinung offen zu sagen.

Ja-Sager hatte wir vor 60 Jahren zuhauf. Wohin das geführt hatte, dürfte jedem bekannt sein.

Liebe Grüsse

Petra Litzenburger

P. S. Da fällt mir spontan ein passender Witz ein:

Treffen sich ein Vertreter der EMGS und der "User Gaby" im Magen einer Lehrkraft.
Fragt der Vertreter der EMGS: "Gaby, hat die Lehrkraft Dich nun auch gefressen?"
"Nein" antwortet Gaby, "ich kam von der anderen Seite rein."

Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 07.03.2008, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petra,

du sprichst mir sowas von aus der Seele, ich hatte genau den gleichen Eindruck! Laughing

Nur das, dieses Verhalten der Userin über das normale Ja-sagen hinaus geht. Sie bombardiert den armen Bert mit allem was frustrierte Lehrer jemals auf Eltern abschießen konnten ( aber er soll das mal nicht persönlich nehmen Evil or Very Mad ) leider kapiert er auch nicht, welche Nummer da mit ihm abgezogen wird. Aber ich gönne
auch den Lehren mal einen Spaß---nur schade das dadurch dem Kind nicht geholfen wird.

Lies es bitte noch mal es geht mir eigentlich nur um den Beitrag mit der dicken Überschrift.

LG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.03.2008, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,

die Beiträge der Userinnen Bärbel und Gaby sind wenig hilfreich, aber ich sehe eher die Aussagen der Hauptschullehrerin Ines zum Thema kritisch.

Bernd beschreibt, dass die Probleme erst nach einem Lehrerwechsel aufgetreten sind und das Verhalten der Lehrerin so: "Gespräche faden genügend statt sogar mit schupys sogar der sacht die Lehrerin versaut mit ihren uneinsichtigkeit vielen Kindern die Zukunft .von uns vorgeschlagene wochendliche Gespräche will die Lehrerin nicht 1x im Monat langt ihr."

Ines findet es als Lehrerin zwar nicht einfach, Schüler ohne Hauptschulabschluss zu entlassen, aber letztendlich sind diese halt selbst Schuld. Und es gibt ja dann andere Stellen die übernehmen müssen.

Zitat:
Ines: Als HS-Lehrerin möchte ich ganz klar sagen, dass man es sich nicht leicht macht, Kinder ohne Abschluss aus der Schule zu entlassen. Andererseits muss das nicht das Ende sein, es gibt ja [...]noch Möglichkeiten, diesen nachzuholen und zum Anderen braucht man in der 9. Klasse ein vernünftiges Lernklima, denn der Stoff ist nicht leicht und ständige Quertreiber, Störer und Verweigerer sind dann nicht mehr zu gebrauchen, da man die Kraft für die willigen Schüler braucht. Und die sind in dem Stadium fast immer in der absoluten Überzahl.
[...]
Allerdings kann sie den Hauptschulabschluss in verschiedenen Einrichtungen nachmachen.

Diese Ausgangsbasis ist denkbar schlecht, meist durchlaufen diese Schüler mehrere Maßnahmen, bis sie schließlich in Harz IV landen.
[...]
Die Mindestanforderungen der Hauptschule sind nicht allzu hoch, eigentlich sollte das zu schaffen sein.
[...]
Ihr müsst euch DRINGEND mit der Arbeitsagentur in Verbindung setzen, damit eine passende Weiterbeschulung gefunden wird. Auch die Berufsfachschulen haben jetzt ihre Anmeldetermine - allerdings wählen die wohl auch nach Zeugnis aus.

Im schlimmsten Fall kommt sie in eine Jungarbeiterklasse und sitzt ihre restliche Schulzeit ab.


Ein alarmierendes Ergebnis der PISA Studie war ja, dass etwa 10% der Schüler die Schule ohne Schulabschluss verlassen. Schuld daran wird von Lehreseite meist bei den unwilligen/unfähigen Schülern gesehen. Dass Lehrer die Noten machen und darüber bestimmen, wer einen Abschluss erhält oder nicht, wird dabei übersehen. Es sind allein die zuständigen Lehrer die entscheiden, wie viele Schülerleistungen einer Klasse mit der Note 'fünf' bewertet werden. In manchen Klassen ist es 'nur' ein Schüler, dessen Leistung schlechter bewertet wird, in anderen Klassen können es wesentlich mehr sein.

Und diesem Lehrerurteil sind die Schüler meist hilflos ausgesetzt. Vergleichsarbeiten und zentrale Abschlussprüfungen können ein ungerechtes Lehrerurteil mittlerweile etwas abmildern. Aber soweit muss man als Schüler erst mal kommen.

Wie eine Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit für ein 15jährigen Mädchen aus der 8. Klasse ohne Abschluss aussehen wird, darüber braucht man wohl nicht lange spekulieren. Da frage ich mich, welche Vorstellungen Ines, Bärbel, Gaby und Indidi vom Arbeitsmarkt haben.

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 09.03.2008, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Legolas,

Du meinst den Beitrag vom 06.03.2008, 15.51 Uhr.

Da spricht das typische Klischee-Denken über die Hauptschuleltern.

Die Eltern sind mal wieder schuld. Lehrer machen ja grundsätzlich keine Fehler.

Amüsiert bin ich immer, wenn Lehrer über Temafähigkeit urteilen. Da urteilen dann die über Teamfähigkeit, die meist selbst keine haben.

Wenn das Kind von Bernd nach Enischätung der Lehrerin nicht teamfaähig und nicht einsichtig ist, dann hat das Kind die besten Voraussetzungen um den Lehrerberuf zu ergreifen Mr. Green


Hallo Doris,

die Aussagen von Ines sind doch nix neues.

Solche Exemplare benehmen sich in Foren nicht anders als in der realen Welt.

Wird dann dieses Benehmen, entweder durch die reale Namensnennung oder einstellen eines Zeugnis veröffentlicht, dann kommt umgehend ein Brief vom Anwalt. Mr. Green



Liebe Grüsse

Petra Litzenburger
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de