Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dr. P. aus H. im bayrischen Märchenwald
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 09.06.2010, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

VII. Gebot

"""Du sollst keine dummen Vorurteile bedienen."""

Wenn dir ein Patient schildert, welche Sorgen und Nöte er und seine Kinder haben, dann ist es mehr als nur verwerflich, wenn du dies mit den Worten abtust:

"Seien Sie doch froh, dass Sie nicht in Frankfurt sind."

Der Hinweis darauf, dass es ja woanders noch schlimmer ist als vor der eigenen Haustüre, ist doch nicht wirklich ein gutes Argument.
Sinn und Zweck einer solchen Ausrede ist, dass man vom eigenen Scherbenhaufen ablenkt, indem man auf den anderer Menschen zeigt.
Keine sehr gute Taktik.
Aber so ist es wohl, wenn man Lehrern, Schulsozialarbeitern usw., die ja gut Freunde und Nachbarn sind, mehr verpflichtet ist als seinen Patienten ...

Rudi
die sich heute noch fragt, ob Frankfurt/Oder oder Frankfurt/Main gemeint war und ob es dort wirklich so schlimm ist ...
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 20.06.2010, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

VIII. Gebot

"""Du sollst Berichte von Therapeuten in deiner Praxis so aufbewahren, dass du sie auch wieder findest."""

Es kann nämlich eigentlich nicht sein, dass ein Kind jahrelang ergotherapeutisch betreut wird und hierüber in mancher Arztpraxis nur 2 (zwei) Berichte existieren."""


Rudi
die Ordnung zu schätzen weiß
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 25.06.2010, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

IX. Gebot


"""Du sollst deinen Patienten ab und zu einmal in ihr Gesicht schauen."""

Denn das hat durchaus manchmal Vorteile ...
Wenn beispielsweise ein Mensch Anzeichen von Hautkrebs mitten im Antlitz trägt, könnte man ihn ja einmal dezent darauf hinweisen. Das wäre nett ...

Aber nein. Jahrelang und lange Jahre geht der Mensch in der Praxis ein und aus und - nichts passiert.
Erst nach dem längst überfälligen Wechsel des Hausarztes wird dem Menschen der (inzwischen unübersehbare) Hautkrebs operativ entfernt.

Reife Leistung, Herr Doktor, Reife Leistung ...

Rudi
die so einen Menschen kennt
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 28.06.2010, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

X. Gebot

"""Du sollst die vorstehenden 9 (neun) Gebote beachten."""

Denn dann bleibt dir wenigstens künftig so manche peinliche Peinlichkeit erspart.

Rudi
die nun hier kein Wort mehr über Herrn Dr. P. aus H. im bayrischen Märchenwald verliert.
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 05.11.2010, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht einmal ruhig und gesittet einkaufen kann man.
Sogar hierbei läuft einem die werte Frau Gattin/Gemahlin eines gewissen "Arztes" über den Weg.
Wirklich penetrant ...
Und was kauft sie, die Gute?
Klopapier. Berge von Klopapier.

So geschehen am vergangenen Mittwoch. Am Abend. Im Nettomarkt in H.

Peinlich so was.

Aber was in aller Welt tut die guteste Frau mit SO viel Klopapier?

Meine Vermutung:
Das Toilettenpapier ist für die Praxis von Herrn Doktor P. aus H. im bayrischen Märchenwalde bestimmt.
Weil in dieser Praxis SO viel Sch ... gebaut, ähm, ... so viele Exkremente produziert werden ...

Aber das ist nur meine eigene ganz persönliche Meinung.
Und es kann ja auch gar nicht wahr sein.
Denn es gibt ja gar keinen Märchenwald.
Und auch keinen Märchendoktor.

Oder etwa doch?

Rudi
innerlich etwas zerrissen und äußerlich verschlissen ...
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 16.05.2011, 06:37    Titel: Antworten mit Zitat

Da haben also nun vor einiger Zeit wieder einmal viele, viele Gymnasiasten im Lindenberger Märchenwald ihre Reifeprüfung abgelegt, also Abitur gemacht.

Unter diesen glücklichen, jungen Menschen befand sich auch die Tochter des Herrn Dr. P. aus H. im bayrischen Märchenwald.

Und wie geht es nun weiter? Schließlich muss ja der Mensch irgendeinem Broterwerb nachgehen.

Es gibt allerdings auch noch die Möglichkeit, ein "Profi-Arbeitsloser" zu werden.
Diesen Vorschlag zumindest machte der werte Herr Doktor einmal einem damals 11jährigen Patienten, der unter akuten Beschwerden aufgrund massiven Mobbings in der Schule litt.

Aber ich denke nicht, dass die Tochter des Herrn Doktor das nötig hat.
Sie kann ja immer noch Leiharbeiterin bei einem allseits bekannten Käsehersteller werden, schließlich hat der Herr Papa dorthin sehr gute Beziehungen.

Und er hält ja auch sehr viel davon, Menschen zu einem absoluten Niedriglohn und ohne jede soziale Sicherheit in die Sklaverei, ähm Verzeihung, in die Leiharbeit zu schicken.

Rudi
die findet, man sollte Leiharbeitsverhältnisse auch bei Ärzten einführen, dann könnte man reibungslos die entlassen, die nichts taugen ...
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de