Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mobbing, weil Kind zu gut ist

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Schüler
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sonne84



Anmeldedatum: 14.12.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24.07.2014, 21:31    Titel: Mobbing, weil Kind zu gut ist Antworten mit Zitat

Hallo und Guten Abend,
Ich möchte mich an sie/ euch wenden, weil wir als Eltern so langsam mit unserem Latein am Ende sind.
Unsere Tochter ist 9 Jahre alt und besucht nun bald die 4. Klasse der Grundschule. Zu unserem Glückund Unglück fliegt ihr der Lernstoff geradeso zu, was bedeutet, dass sie ohne zu lernen einen glatten 1-er Schnitt hat. Sie ist lt Lehrern ein tragendes Element im Unterricht, sehr hilfsbereit und verständnisvoll gegenüber ihren Klassenkameraden. Sie versteht auch, dass sie einige Neider hat, jedoch steht sie derzeit psychisch mit dem Rücken zur Wand. Sie wird systematisch gemobbt, wurde schon im Klassenzimmer eingesperrt, in die Hecke gezogen und verbal attackiert. Es begann schon in der 2.Klasse. Leider unternimmt die Schule nicht viel dagegen. Wir mussten ihr letztendlich verrbieten, Auskunft über ihre Noten zu erteilen. Die Lehrer hatte ich auch darum gebeten, unsere Tochter nicht hervorzuheben- leider ohne Erfolg. Bitte helft uns. Sie ist schon beim Psychologen,will jedoch nicht mehr zur Schule gehen.
Lieben Dank für eure Ratschläge.
Sonne 84
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 25.07.2014, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sonne 84,

erst einmal herzlich Willkommen im Forum der EMGS.

Es besteht die Möglichkeit Dein Kind erst einmal krankschreiben zu lassen. Damit Euer Kind und ihr auch mal zur Ruhe kommen könnt.

Die Vorfälle sollten auf jeden Fall schriftlich dokumentiert werden und auch der Schule mitgeteilt werden. Leider erleben wir häufig, dass sich Lehrer in solchen Fällen für "nicht zuständig" erklären, meistes auch aus Überforderung heraus.
Es ist aber auch Aufgabe der Lehrer gegen Mobbing einzuschreiten. Deshalb sollte auch ein [u]schriftliche[/u] Aufforderung erfolgen.

Was sagt denn der Psychologe? Ist der bereit entsprechendes zu schreiben und/oder auch mit zu Gesprächen in die Schule zu gehen?

Ich gehe davon aus, dass mit den Eltern der mobbenden Schülern nicht zu reden ist.


Habe ihr Euch schon mal überlegt Euer Kind an einer Privatschule anzumelden? Finanziert werden kann dies evt. auch über §35a SGB VIII (achtes Sozialgesetzbuch).


Liebe Grüsse und ganz viel Kraft

Petra Litzenburger
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sonne84



Anmeldedatum: 14.12.2013
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 26.07.2014, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau Litzenburger,
Erst einmal lieben Dank für Ihre Antwort.
Die Vorfälle sind in der Schule dokumentiert, unser Kinderarzt hat ebrnfalls ein Attest erstellt. Unsere Tochter ist sehr sensibel, schon als Baby war sie ein Schreikind. Die Schule hat uns geraten, das Kind zu stärken. Sie fällt durch ihr Verhalten wohl zieml schönell in die Opferrolle. Embarassed
Leider ist sie jetzt schon so reizbar, das sie immer gleich losweint, was es den Mobbern nur noch leichter macht.
Eine Privatschule in unserem Umkreis findet sich nicht. Und da wir mehrere kinder haben, kann ich sie auch nicht pendeln lassen. Ausserdem wird es lt Schule an einer anderen auch nicht besser, da sie bei ihrem Talent immer Neider haben wird.
Es gilt also für sie einen Weg zu finden, damit umzugehen, dass sie alleine ist Crying or Very sad.
Lieben Dank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Schüler Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de