Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schulische Probleme mit meinem Sohn
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Probleme bei Hochbegabung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nike09
Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet


Anmeldedatum: 21.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 21.11.2009, 20:39    Titel: Schulische Probleme mit meinem Sohn Antworten mit Zitat

Hallo,
ich möchte mich erstmal vorstellen da ich hier neu bin.
Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Einen Sohn (7Jahre mit Hochbegabung und eine Tochter 10 Jahre mit ADS)-

Ich habe starke Probleme mit meinem Sohn in der Schule. Er kam mit fünf Jahren, (vorzeitig Eingeschult) zur Schule. 3 Wochen vor seinem 6 Geb. Die Lehrerin meinte damals das sie gegen vorzeitige Einschulung sei, was sie uns hat auch immer spüren lassen. Egal was mein Kind gemacht hat, es war immer die voreitige Einschulung.
Seit April dieses Jahr war dann die Klassenlehrerin krank, und die Kinder hatten immer bei verschiedenen Lehrern unterricht. Manchmal bei einem 5 std. Schultag auch bei 5 Lehrern.
Mein Sohn war in der Klasse immer schon sehr aktiv, hat häufig den Klassenclown gespielt und die Lehrer auf Trab gehalten. Mit dem Vertretungsunterricht wurde es immer schlimmer.

Nach den Herbstferien kam seine Lehrerin dann wieder, doch die ganze Situation hat sich nicht geändert. Es sind ca.4 Kinder in der Klasse die die Klasse aufmischen und sich nicht an Regeln halten, meiner eingeschlossen.

Jetzt ist es allerdings so, das mein Kind schon keine Freunde mehr in dieser Klasse hat, er sogar von anderen Kindern immer angestifet wird etwas zu machen, und wenn er es dann macht, rennen diese sofort zum Rektor und verpetzten hin, das er auch ja Ärger bekommt.
Mittlerweile ist er alles schuld, ob er es war oder nicht. Es sind 3 Situationen in denen er zu unrecht bestraft wurde. Wir bekommen an dieser Schule kein Bein mehr auf den Boden. Er wird auch sehr aggressiv seit ca,. 14 Tagen. Und ist in sich gekehrt.

Nun möchten wir gerne die Schule wechseln, allerdings wird die Schulleitung der neuen und auch der alten zusammen sprechen. Der alte Schulleiter wird aber nichts gutes sagen.
Weiß vielleicht jemand einen Rat.
Sorry das der Text solang ist, habe schon versucht mich kurz zu halten.

L.g und danke schonmal
Denise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Denise,

herzlich Willkommen im Forum der EMGS!

Schön dich hier wiederzusehen.... Wink

Zitat:
Die Lehrerin meinte damals das sie gegen vorzeitige Einschulung sei, was sie uns hat auch immer spüren lassen. Egal was mein Kind gemacht hat, es war immer die voreitige Einschulung

Also hatte das Kind von Anfang an keine Chance bie dieser Frau. Vielleicht gehört sie auch zu den Lehrern die bei dem Wort Hochbegabung gleich in " Hab Acht" Stellung gehen.

Zitat:
Mein Sohn war in der Klasse immer schon sehr aktiv, hat häufig den Klassenclown gespielt und die Lehrer auf Trab gehalten
Damit sollten Pädagogen umgehen können, vielleicht war es deinem Kind zu langweilig?

Zitat:
Mittlerweile ist er alles schuld, ob er es war oder nicht. Es sind 3 Situationen in denen er zu unrecht bestraft wurde. Wir bekommen an dieser Schule kein Bein mehr auf den Boden. Er wird auch sehr aggressiv seit ca,. 14 Tagen. Und ist in sich gekehrt.

Ja hier herrscht wirklich Handlungsbedarf, wenn ich richtig gerechnet habe ist er jetzt 7 Jahre alt? Und man sollte ihm wirklich eine 2. Chance geben.
Habt ihr denn schon eine neue Schule gefunden die ihn aufnehmen würde? Mit denen würde ich erst mal sprechen bevor der Direktor der abgebenden Schule weiß was ihr vorhabt. Dann habt ihr die Chance auf den positiven ersten Eindruck!
Ich würde bei dem Gespräch mit der neuen Schule auch nicht unbedingt auf die Schwierigkeiten in der aktuellen Schule hinweisen und auch die Hochbegabung außen vor lassen. Vielleicht habt ihr einen anderen plausiblen Grund warum das Kind jetzt in diese Schule gehen soll, Umzug, Arbeitsstellenwechsel, Betreuungssituation am Nachmittag etc. da kann man ruhig kreativ sein, nachprüfen wird es keiner und wenn euer Sohn erst mal zwei Wochen an der neuen Schule ist haben sich die Umstände eben wieder geändert.... Wink .

Wenn dann tatsächlich der abgebende Direktor was zu meckern hat steht er erst mal als Stinkstiefel da, der dem neuen Direktor/in mehr Arbeit beschaffen will als nötig, weil der ja ein ganz anderes Bild von deinem Sohn hat.
Ich glaube auch nicht das der abgebenden Direktor das tun wird, dem geht es nur darum Schüler zu behalten ( jeder Schüler bringt Geld) Es ist wie bei Peggy( anderer Thread), der Direktor weiß das er keine Chance hat das Kind zu halten und versucht den Eltern durch Drohungen eine Machtposition vor zuspielen die er nicht hat.

Laßt euch nicht unterkriegen, ihr versucht das Beste für euer Kind zu erreichen und steckt nicht wie viele andere, den Kopf in den Sand. Dafür habt ihr meine Hochachtung und euer Kind wird euch dafür später dankbar sein.

LG und viel Glück Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Denise,

auch ich begrüße dich hier.

So richtig weiß ich nicht, wie ich dir raten soll, aber:

Hast du mal einen IQ- Test bei deinem Sohn machen lassen? Es ist in der Tat so, dass Kinder, welche unterfordert sind, oft ausweichen und VW zeigen, welche indiskutabel sind.

Andersherum sind es aber eben auch ADHS VW. Hat er das wirklich nicht? Auch nicht in Träumerchen- Variante?
Kann sich nämlich auch ins negative- also Störenfried umschlagen. Mit dem Alter.

Oft ist so ein Verhalten ( hab ich grad erst gelesen Wink ) aber ein Anzeichen dafür, dass das Kind sein Selbstwertgefühl wahren will und muss. Als Selbstschutz sozusagen.
Dies geschieht dann, wenn es ansonsten unterdrückt wird. Das könnte ja durchaus in der Schule der Fall sein.

Warum hast du ihn denn vorzeitig eingeschult? Konnte er schon lesen, schreiben???
Ich bin ehrlich gesagt auch jemand, der dabei das kindliche Verhalten sieht. Intelligenz ist das eine- diese ist oft voraus- auf anderen Gebieten sind diese Kinder aber meist noch nicht soweit. Sie sind altersbedingt noch sehr verspielt und zurück.
Das ist dann wirklich ne Zwickmühle.

Drück dir die Daumen und hoffe, dass ihr das Beste draus machen könnt.

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nike09
Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet


Anmeldedatum: 21.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

erstmal danke für die Antworten!

Wir haben unseren Sohn damals vorzeitig eingeschult, weil er im Kindergarten unterfordert war. Die Erzieher haben uns damals dazu geraten. Als er im Kiga aber unterfordert war hatte er sich ganz anders gezeigt als jetzt in der Schule.

Wir haben ihn testen lassen, weil unsere Tochter ADS hat und wir immer wußten das unser Sohn anderes ist als andere Kinder in seinem Alter, konnten uns aber nicht erklären was es ist.
Bei dem Test kam dann heraus das er einen IQ von 131 und kein ADS/ADHS oder anderes hat. Als wir der Lehrerin das damals sagten, kam nur ein AHA. Nichts weiter.
Wir haben dann die zuständige Lerntherapeutin eingeschaltet.

Ja Dean ist jetzt 7 Jahre.
Wir hoffen nur das ihm eine andere Grundschule noch eine Chance gibt.
Morgen möchte ich an 2 anderen Schulen vorsprechen. Im Netz habe ich mich dort kundig gemacht, das sie auch eine HB Förderung anbieten. Die eine Schule ist hier in der Nähe und die andere leider nicht. Was uns aber auch mittlerweile egal ist.

Mein Kind und auch ich sind bei der Lehrerin und auch bei dem Rektor unten durch.
Da ich ihn ja jetzt auch schon mehrmals in Schutz genommen habe. Weil er da wirklich zu unrecht bestraft wurde.
Dean und auch mir graut es schon davor das er morgen wieder da zur Schule muß, denn er selber will ja auch nicht mehr dahin. Warum kann er mir nicht sagen. ICh denke das er einfach noch zu klein ist um mir da einen Grund zu nennen.

L.g Denise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Denise,

Zitat:
Dean und auch mir graut es schon davor das er morgen wieder da zur Schule muß, denn er selber will ja auch nicht mehr dahin.

Dann lass ihn doch zuhause, lernen tut er da eh nichts mehr.

Zitat:
Warum kann er mir nicht sagen. ICh denke das er einfach noch zu klein ist um mir da einen Grund zu nennen


Ich denke schon dass er es sagen könnte, nur merkt er wie sehr es dich belastet und möchte vermutlich dich schützen. Der Junge wird von seinen Klassenkameraden gemobbt von der KL vermutlich auch. Mein Sohn hat mir in vergleichbarer Situation auch nichts erzählt. Vieles kam erst Monate später ans Tageslicht.

VLG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Denise,

ich denke eher, dass dein Zwerg entweder Angst hat, es zu erzählen oder das es psychische Folgen sind, von den Mobbingattacken , die in ihm festsitzen und erstmal austherapiert werden müssten, um sich dann dazu zu äußern.

Vielleicht kannst du dir einen Termin bei einem KJP besorgen? Ich sehe das als sehr wichtig an!

Für die neue Schule wünsche ich euch toi, toi, toi! Ich hoffe du hast Glück!

LG

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nike09
Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet


Anmeldedatum: 21.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 22.11.2009, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Durch den ganzen Schulstress, sind wir ja bei unserer Psychologin in Behandlung.

Das werde ich auch auf jedenfall weiter machen.

Ich schimpfe ja garnicht mehr mit ihm. Sage ihm nur jeden Morgen das er nicht durch die Klasse laufen soll und leise sein soll, denn wenn er den Unterricht stört können die anderen und auch er nichts lernen.

Wenn ich so über eure Worte nachdenke, dann hoffe ich nur, das er es mir und wenn in Monaten alles erzählt.

Vieles bekomme ich ja nur durch meine Tochter mit. Denn sie ist ja auch da auf der Schule in der 4.Klasse. Und sie beobachtet ihn meist in den Pausen, und sagt mir dann wie die Sache wirklich war. Wenn sie dann merkt das er es mir nicht erzählt.


l.g Denise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Denise,

das mit dem Psychologen ist prima! Kam das schon was bei raus?

Zitat:
Ich schimpfe ja garnicht mehr mit ihm. Sage ihm nur jeden Morgen das er nicht durch die Klasse laufen soll und leise sein soll, denn wenn er den Unterricht stört können die anderen und auch er nichts lernen.


Ich denke, das es sein könnte, dass dein Sohn sich durch diese Worte vielleicht selbst unter Druck setzt? Er will ja artig und lieb und vernünftig sein, gibt sich ganz sicher auch ganz doll Mühe, aber er ist eben nun mal so, wie er ist. Und oft bekommen die Kinder garnicht mit, was sie schon wieder falsch gemacht haben sollen... Rolling Eyes Embarassed Confused
Er will aber auch Mama nicht enttäuschen und schwupps ist es schon wieder passiert.
Vielleicht hilft auch euch so ein Tokenplan, wie ich ihn Denise empfahl?

Auf jeden Fall erstmal das Positive suchen und loben- loben- loben!
Vereinbart aber auch eine Konsequenz bei bestimmten Fehlverhalten und ziehe diese, die er vorher kennen muss- auch durch! Z.B. Computerverbot........etc.

Drück auch dir die Daumen!

VG

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nike09
Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet


Anmeldedatum: 21.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 18:31    Titel: .... Antworten mit Zitat

Hallo,

so der neuste Stand ist dann, das ich heute an 3 Schulen war, und alle abgelehnt haben.
Auf eine Antwort warte ich noch, und bekomme morgen bescheid.
Wie es jetzt weiter gehen soll, das weiß ich nicht.

L.g Denise
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Denise........., hatte ich doch glatt vergessen!!! Shocked Embarassed

Mit welchen Gründen haben sie denn abgelehnt???

Man soll sowas immer schriftlich machen- Tipp eines Fachmannes vom Amt! Laughing Laughing Laughing

Also: nochmal schriftlich damit du was konkretes in der Hand hast und: oft ist es wohl so, dass die dann schon überlegen mit welcher Begründung und dann kannst du beim Schulamt um Hilfe bitten!

VG

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nike09
Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet


Anmeldedatum: 21.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Die eine Schule hat abgelehnt, angeblich weil die Klassen voll sind. Glaube ich aber nicht. Denn als wir den Infoabend für unsere Große hatten standen dort unser Schulleiter und auch die Schulleiterin der neuen Schule. Ich denke das die da schon über mein Kind gesprochen haben:oops: .

Die anderen beiden möchten nicht mitten im Jahr wechseln, sondern bis zum Sommer warten.

Schriftlich, hätte ich das mal gemacht, aber das ganze hat mir zulange gedauert.

Und nun stehe ich da, und muß weiter sehen. Evil or Very Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nene- mach es doch noch schriftlich!

Schreibst halt, dass ihr das schriftlich benötigt...

Kurz und knapp! Mach mal! Mal gucken ob die Schule dann wirklich voll ist- notfalls beim Schulamt nachfragen;)

Achso: und mit Fristsetzung!!! Also so zwei Wochen im Höchstfall würd ich geben!

LG

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,

Niki ich gebe dir gerne Recht schriftlich ist immer besser, aber im Moment würde ich doch empfehlen nicht darauf zu drängen, weil es ja einen angenehmen Start an der neuen Schule geben soll
und dann kommt es vielleicht nicht so gut an wenn man gleich Forderungen stellt.

Denise, lasst euch nicht unterkriegen man muss viele Frösche küssen.

Drücke dir weiter die Daumen!

VLG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nike09
Mitgliedschaft auf eigenen Wunsch beendet


Anmeldedatum: 21.11.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das denke ich ja auch, ob es so gut ist darauf zu drängen!?
ich hätte das von Anfang an schriftlich machen sollen.

Was ich wohl überlegt habe, ist der einen Schule mal ne Mail zu schreiben, denn sie sind alles andere als voll. Das glaube ich denen nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NIKI



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 495

BeitragVerfasst am: 23.11.2009, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine doch nicht darauf zu drängen!!! Shocked Embarassed Confused

Ich meinte nur mal einfach so schriftlich anfragen. Klar ist es doof, da du gerade erst vorgesprochen hast, aber da ließe ich mir was einfallen.

Ne Mail jetzt an die Schule zu schicken, ist alles andere als gut- denn das ist dann ja eine Beschwerde/ Unterstellung deinerseits, dass du ihnen nicht glaubst, das sie voll sind.

Wenns morgen nicht klappt und du keine weitere Möglichkeit an Schulen hast ( vielleicht ne Private greifbar???) , dann würde ich bis zum Halbjahr warten. Notfalls Kind vom Doc krankschreiben lassen, wenns garnicht mehr geht und dann schridftlich nochmal anfragen.

Was anderes bleibt dir ja jetzt auch nicht übrig, oder?

Es sei denn......., du machst es wie andere schon und ziehst um- wenn möglich.

VG

NIKI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten.    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Probleme bei Hochbegabung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de