Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hasenbild: Lehrerin dreht durch
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Linksammlungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 08:42    Titel: Hasenbild: Lehrerin dreht durch Antworten mit Zitat

Zitat:
Mittwoch, 19. Mai 2010

Klage gegen Schülerin Hasenbild: Lehrerin dreht durch


Eine Hasenzeichnung auf der Schultafel hat eine Lehrerin in Vechta erzürnt. Die Lehrerin einer Haupt- und Realschule hat deshalb gegen die minderjährige Hasen-Malerin Klage auf Unterlassung eingereicht.

Die Schülerin soll außerdem Gerüchte verbreitet haben, dass die Pädagogin beim Anblick von Hasen "durchdrehe". Das Amtsgericht will bei einem zweiten Verhandlungstag am 15. Juni Schüler und einen früheren Schulleiter als Zeugen befragen, sagte Richter Thomas Möller.

Quelle: http://www.n-tv.de/panorama/Hasenbi....-durch-article880585.html

_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Lehrerin verklagt Schülerin

Hasenangst

Von Katharina Sperber

Böse Tiere?


Schüler sind wissbegierig, auch in Niedersachsen, auch in Vechta. Dort erzählte unlängst eine Schülerin ihren Freundinnen an der Geschwister-Scholl-Schule, eine bestimmte Lehrerin drehe durch, wenn sie Hasen sehe oder das Wort Hase nur höre. Dann schreie sie laut und laufe davon.

Ein seltenes Reiz-Reaktionsschema, das zu beweisen war: Zwei Teenies malten ein Häschen an die Schultafel, die Lehrerin sah das Tier - und reagierte prompt. Sie verklagte die angebliche Anstifterin der bösen Tat auf Unterlassung. Die Begründung der Pädagogin: Sie leide nicht an einer Hasen-Phobie und die Minderjährigen wollten sie mit der Behauptung, sie fürchte sich vor dem Symbol der Wollust und Fruchtbarkeit, nur mobben.

Am 27. April versuchte Hermann Pieper, Richter am Amtsgericht Vechta, den mysteriösen Fall aufzuklären. Doch schweigend saß die Klägerin da und auch ihr Anwalt sagte nicht viel. Gerichtsnotorisch wurde nur der Tatbestand, dass Klägerin und Beklagte sich von der Haupt- und Realschule im zehn Kilometer entfernten Goldenstedt kannten. Dort hatte sich die Lehrerin 2008 schon einmal mit dem Vorwurf ausgeprägter Hasenangst konfrontiert gesehen - und eine andere Schülerin auf Unterlassung verklagt. Mit dem Erfolg eines Vergleichs: Die damals Beklagte versprach, den Vorwurf nie wieder zu erheben, die Lehrerin verzichtete auf drakonische Strafe.

Doch so ließ sich das Gerücht nicht aus der Welt schaffen. Auf dem platten Land finden seltsame Geschichten fruchtbaren Boden. Es wurde getratscht und geratscht, die Lehrerin, Anfang 50, habe schon immer übertrieben auf Schülerscherze reagiert und ihr pädagogisches Glück an mindestens vier Schulen versucht. Für die Zeit des Prozesses, der am 15. Juni fortgesetzt werden soll, hat der Schulleiter seine reizbare Kollegin vorerst zu den Fünft- und Sechstklässlern versetzt - wohl in der Hoffnung, deren Foppereien könnten weniger subtil sein.

Das Gericht wird nicht klären, ob es wirklich sein kann, dass die Lehrerin Herzrasen und Schweißausbrüche beim Anblick eines Häschens bekommt. Experten schließen eine Hasenphobie jedenfalls nicht generell aus. Starke Ängste vor Hunden und Spinnen sind bekannt, aber auch Hasen könnten extreme Furcht hervorrufen.

Wäre die Lehrerin damit geschlagen, befände sie sich zumindest in illustrer Runde: Der Schauspieler Jake Gyllenhaal hat eine Vogel-Strauß-Phobie, seine Kollegin Kylie Minogue fürchtet Kleiderbügel und Megan Fox ekelt sich vor aller Art Bakterien.

Quelle: http://www.fr-online.de/top_news/2667869_Hasenangst.html

_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Was macht diese Lehrerin in der Osterzeit?

Das Wort "Oster-Hase" ist in aller Munde. Auch im Fernsehen und in den Printmedien sieht man überall kleine süße Häschen.

In der Schule werden Osterhäschen gebastelt ...
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)


Zuletzt bearbeitet von Petra Litzenburger am 21.05.2010, 12:50, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
... und ihr pädagogisches Glück an mindestens vier Schulen versucht.


Wen wundert es? Scheinbar noch ein "Wanderpokal", der von Schule zu Schule wechselt.[/b]
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hm. Was sagt man dazu?

Vielleicht das hier:


willst bringen lehrer du zum rasen
mal an die tafel einen hasen
tut der hase dir gelingen
der lehrer wird im dreieck springen

doch wenn du pech hast und kein glück
kommt zurück es knüppeldick
und der lehrer dieser wicht
rennt zum nächsten amtsgericht

dort verklagt er dich ganz schnelle
was aber zeigt: er ist nicht helle
verschwendet er doch richters zeit
wegen dieser kleinigkeit

doch nimmt der lehrer es SO wichtig
dann wird verhandelt und zwar richtig
die verhandlung zeigt zum schluss
dein lehrer hat nen sockenschuss

warum wohl ist er oft gewandert
von schul zu schul und hier gestrandert
so einen nennt man schon einmal
lehrer-wanderer-pokal

hat ne phobie er gegen hasen
so muss er sich schon fragen lassen
was macht an ostern er der gute
zieht er dann nur ne dumme schnute

oder verklagt er jesus gar
der immer schuld an ostern war
oder schickt er unsern gott
wegen ostern aufs schafott

ist er gar reli-pädagoge
dann hilft nicht mal die beste droge
doch kann der arme dann an ostern
sich verstecken tief in klostern

der vorschlag ist vielleicht infam
doch sollt er wechseln zum islam
die moslems ham es nicht mit eiern
und tun nur selten ostern feiern

so könnte man philosophieren
debattieren, spekulieren
eines liegt klar auf der hand
DEM lehrer fehlt ein stück verstand

was haben herzich wir gelacht
wie mancher sich zum trottel macht

und die moral von der geschicht
male hasen lieber nicht

Rudi
die Hasen liebt, so als Braten
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.


Zuletzt bearbeitet von Rudi am 21.05.2010, 14:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

gefunden:

http://www.wgvdl.com/forum/forum_entry.php?id=125382

Die Angst der LehrerINN vor Häseken und die Folgen dessen
verfasst von der_quixote , 29.04.2010, 00:11

Vechta (km) - In der Geschwister-Scholl-Schule in Vechta, einer Haupt-und Realschule, die als Ganztagsschule ausgebaut ist, haben zwei 14-jährige Schülerinnen der Klasse 9 Rc am 18. September letzten Jahres Hasen an die Wandtafel des Klassenzimmers gemalt. Dadurch fühlte sich die Lehrerin, die Angst vor Hasen hat, gemobbt. Sie verklagte eine Schülerin, die das Geschehen in Gang gesetzt haben soll, auf Unterlassung. Vor dem Zivilgericht des Amtsgerichtes Vechta führte Richter Hermann Pieper dazu am Dienstag eine mündliche Beweisaufnahme durch. Das Verfahren wird fortgesetzt.
Zum Schuljahresbeginn 2009 kam eine 14-jährige Schülerin von der Haupt- und Realschule Goldenstedt an die Vechtaer Schule und erhielt dort in einem Fach die Lehrerin, die sie aus Goldenstedt kannte. Die Schülerin erzählte in der Pause ihren Mitschülerinnen, dass diese Lehrerin Angst vor Hasen habe. Zwei der Mädchen malten daraufhin Hasen an die Tafel. "Aus Spaß und Neugier", erklärten sie vor Gericht. Gehört habe man auch, dass die Lehrerin "durchdrehe" und die Klasse verlasse. "Wir wollten sehen, ob das stimmt, wollten wissen, wie die Lehrerin reagiert."
Schulleiter Hartmut Westerhold, der gleich darauf darüber informiert wurde, stellte die Schülerin zur Rede. Diese gab ihm gegenüber an, dass sie ihren Mitschülerinnen über das Geschehen an der Goldenstedter Schule berichtet habe. Als sich die Sache nicht beruhigte, zog der Schulleiter personelle Konsequenzen. Die Lehrerin unterrichtete in anderen Klassen.
Der Klassenlehrer räumte als Zeuge auf Nachfragen ein, dass es seitens der Schüler und auf einem Elternabend Beschwerden über die Kollegin gegeben habe, die sich aber nicht auf die fachliche, sondern mehr auf die persönliche Art von ihr bezogen hätten. Bei der Beweisaufnahme im Rahmen der Verhandlung blieb unklar, warum die Schülerin, die von der Vechtaer Rechtsanwältin Doris Nordmann vertreten wird, von Goldenstedt nach Vechta wechselte. Es war die Rede davon, dass dies nicht freiwillig geschah, wie sie selbst aussagte, sondern andere Gründe eine Rolle gespielt hätten.
Rechtsanwalt Manfred Bormann aus Osnabrück, der die Lehrerin vertritt, beantragte, Karl-Heinz Wehry, den Leiter der Goldenstedter Schule, dazu zu hören. Ein Verfahren mit dieser Lehrerin ist nicht das erste dieser Art, es gab schon einen gleichen Fall, der mit einem Vergleich endete.


Hier gefunden

Skandal in diesem Fall ist nicht, dass eine bekloppte Zimtzicke Schüler in diesem Fall -Innen verklagt, sondern, dass so etwas überhaupt unterrichten darf und wenn sie mit ihren Anwandlungen aus dem Schuldienst ausscheidet, Pension bis ans Lebensende kassiert.
Wer die eingestellt hat, müsste auf Lebenszeit für deren Unterhalt blechen.
Und Nein! Die Meldung ist nicht mit dem ersten April datiert.
Und Ja! Ich habe auch seltsame Anwandlungen. Ich unterliege der irrigen Auffassung bzw. der weithergeholten Furcht vor, dass mir als Vater meine Kinder geklaut werden könnten.
Was für eine UnsinnINN. So kann ich auch niemande verklagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonne73



Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 28
Bundesland: NRW

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde sagen dumm gelaufen. Hoffentlich bekommen sie einen Richter der den Unsinn richtig deutet und eben nicht auf einen Vergleich hinarbeitet, so dass diese Frau sich mal IHREM Problem stellen muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hätte ich als Schülerin gewusst, dass es Unterlassungsklagen gibt, hätte ich auf Unterlassung geklagt, dass Lehrkräfte die Wörter "Klassenarbeit, Hausaufgaben, Hausarbeit" weder sagen noch schreiben dürfen.

Gegen diese Wörter hatte ich als Schülerin eine regelrechte "Phobie" Smile

Wenn ich diese Wörter nur hörte oder las, bekam ich Herzrasen und Schweißausbrüche Smile

Edit: Da fällt mir gerade ein, ich hatte auch eine Phobie gegen das Wort "Noten". Auch gegen die Wörter "ausreichend, mangelhaft und ungenügend" und gegen die Zahlen "4, 5 und 6" hatte ich eine Phobie.

Hätte ich das mit der Unterlassungsklage bei einer Phobie nur früher gewusst, denn dann wäre ich wohl nur mit "sehr gut" und "gut" beurteilt worden Smile
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)


Zuletzt bearbeitet von Petra Litzenburger am 21.05.2010, 13:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne Menschen, die heißen mit Nachnamen "Haase".

Ich stelle mir gerade vor, dass sich eine Schülerin, oder ein Schüler mit Namen vorstellt: "Ich heiße XXXXX Haase.
Oder Eltern stellen sich der Lehrerin vor: Guten Tag mein Name ist "Haase"


Was passiert dann?
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 21.05.2010, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Liegt doch auf der Hand:

Schreikrämpfe, Wutausbrüche, Tobsuchtanfälle

und am Ende die Unterlassungsklage.

Ist doch unverschämt, einfach Haase zu heißen, wo uns doch in der Bundesrepublik lt. Statistik ca. 80 000 Namen zur Verfügung stehen.

Rudi
die nicht Haase heißt
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waldfee



Anmeldedatum: 13.11.2007
Beiträge: 89
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 25.05.2010, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Petra Litzenburger hat Folgendes geschrieben:
Was macht diese Lehrerin in der Osterzeit?

Das Wort "Oster-Hase" ist in aller Munde. Auch im Fernsehen und in den Printmedien sieht man überall kleine süße Häschen.

In der Schule werden Osterhäschen gebastelt ...


Amok laufen?, liebe Petra Shocked

Dieses Thema wurde auch in einem anderen Forum diskutiert.

Aber Schüler "dürfen" sich teilweise Schlimmeres anhören Evil or Very Mad
_________________
Die schlimmsten Wunden sind die, die man nicht sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 16.06.2010, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.bild.de/BILD/news/2010/0....-verklagt-schuelerin.html
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 16.06.2010, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.bild.de/BILD/news/2010/0....-verklagt-schuelerin.html

Zitat:
"Falsche Tatsachenbehauptungen darf man nicht machen, wahre muss man hinnehmen", sagte der Richter Hermann Pieper im NDR. Der Anwalt der Lehrerin sagte, seine Mandantin könne inzwischen nirgendwo mehr unterrichten, sie sei gesellschaftlich isoliert.


Letzteres wohl eher, weil die gute Frau diesen blödsinnigen Prozess angestrengt hat.

Wäre sie der Sache kommentarlos mit Schwamm und Wasser begegnet, hätte 5 min. später kein Hahn danach gekräht - und ein Hase sowieso nicht.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 16.06.2010, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Bild.de schreibt:

Zitat:
Haddu Möhrchen oder haddu sie nicht alle?

Quelle: http://www.bild.de/BILD/news/2010/0....-verklagt-schuelerin.html

Dem ist scheinbar nichts mehr hinzuzufügen Wink
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sonne73



Anmeldedatum: 31.08.2007
Beiträge: 28
Bundesland: NRW

BeitragVerfasst am: 16.06.2010, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Selbst in Lehrer Foren ungläubiges kopfschütteln und Fremdschämen. Meine Güte wie kann man nur so etwas machen und sich dann noch beschweren, das man sich lächerlich gemacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Linksammlungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de