Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schulordnung verbietet Eltern den Zutritt ins Gebäude

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Schulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nieliffets



Anmeldedatum: 29.12.2010
Beiträge: 4
Bundesland: NRW

BeitragVerfasst am: 18.01.2011, 22:05    Titel: Schulordnung verbietet Eltern den Zutritt ins Gebäude Antworten mit Zitat

Hallo,

unsere Rektorin hat seit Langem den Wunsch, die Eltern aus dem Gebäude und vom Schulgelände fernzuhalten.
In den Treppenhäusern hängen überall gelbe Plakate: [b]"Eltern warten draussen!"[/b] und am Schultor hängt ein Hinweis: [b]"Ab hier gehen die Kindern alleine!"[/b] Selbst kurze Gespräche mit den Lehrern, die die Kinder auf dem Hof klassenweise abholen, sind untersagt und es steht sogar eine Lehrerin Wache und hält Mütter, die vielleicht wirklich ein dringendes Anliegen haben, ab. Da morgens auch niemand ans Telefon geht, wenn es mal etwas Wichtiges mitzuteilen hat, findet man also wirklich kein Gehör!

Jetzt hat die Rektorin, diese Regeln an alle Eltern als Brief geschickt und verlangt eine Unterschrift, dass wir Eltern das anerkennen und draußen bleiben.

Ich werde das nicht unterschreiben, weil ich jederzeit ein Recht haben möchte, in dringenden Fällen für meine Tochter da zu sein! Ein Fall z.B., sie hatte sich am Fuß leicht verletzt und Angst, dass die Sportlehrerin ihr das nicht glauben würde und sie war nur zur Schule zu bewegen, weil ich ihr versprach, da kurz Bescheid zu sagen!

Hat die Schule wirklich das Recht uns Eltern den Zutritt zum Haus und sogar zum Schulhof zu untersagen?

Ich dachte immer, Eltern sind gern in einer Schule gesehen. Müssen wir uns nicht auch mit der Schule identifizieren können und müssen nicht auch wir Eltern uns dort willkommen fühlen, damit unsere Kinder gerne dort sind?

Ich würde nirgendwo gerne sein, wo dick an den Wänden steht: [b]"Eure Kinder bleiben draußen!".[/b]
Wer kennt sich da aus?

LG nieliffets
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 11.09.2009
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Auf keinen Fall den Wisch unterschreiben.
M. E. ist das Ansinnen der Rektorin rechtlich so nicht haltbar.

Es sollte doch möglich sein, die Schule seines Kindes zu betreten.
Oder hat man dort etwas zu verbergen?

Rudi
die (fast) nichts zu verbergen hat
_________________
Bist auf Frieden du erpicht, darfst du intervenieren nicht, denn sonst gibt es bösen Streit mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen dein Kind aus dieser Anstalt holen, dann Mütterlein, oh hüte dich - die Folgen sind gar fürchterlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gesche



Anmeldedatum: 26.09.2009
Beiträge: 34
Bundesland: Niedersachsen Reg. Bez. Lüneburg

BeitragVerfasst am: 21.01.2011, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Selbstverständlich würde ich diesen Schrieb nicht unterschreiben. Und im übrigen dürfte mich auch keine Lehrerin davon abhalten, die Schule zu betreten.

Verständnis habe ich dafür, dass Eltern ihre Kinder nicht auch noch bis in die Klasse bringen sollen, oder dort abholen, das kann man auch am Schultor erledigen. Ein Verbot allerdings ist völlig überzogen.

LG, Gesche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sprachlos



Anmeldedatum: 22.12.2009
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 27.01.2011, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wo wird dann der Elternabend oder Elternsprechtag gemacht? IN die Schule dürft Ihr ja nicht mehr, geht das dann in der Kneipe nebenan ab, oder auf dem Marktplatz, in der Kirche ...???

Abgesehen davon: irgendwie erscheint mir das sehr suspekt. Ich glaube nicht, dass das mit der deutschen Gesetzgebung einhergeht. Hat jemand von Euch einen Anwalt in der Nähe, das mal zu hinterfragen?

(Wobei: in den Schulen unseres Landes liest man [wohlgemerkt von den LEHRERN] ja teilweise verheerende Sachen. Ich selbst habe mal ein Plakat in einem Klassenraum gesehen auf dem stand [Zitatanfang] Hier wird keine Fremdsprache gesprochen.[Zitatende]. Sollte so viel heißen, wie außer Deutsch ist hier nichts erlaubt .... Als ich es fotografieren und veröffentlichen und natürlich rechtlich anprangern wollte (ohne vorherige Ankündigung) war es [leider] schon weg.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Schulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de