Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

ANKÜNDIGUNG: Erfahrungsbericht betr. Verfahrensbeiständin
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.07.2011, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, Collie...,
in ihrem Jargon nennt man das "Störer".
Und die erhalten dann z.B. ein "Hausverbot" ...- auf ihrer bevorzugten "Spielwiese" hilferuf.de soll das im übrigen öfter vorkommen...


Die eigentliche Angelegenheit wurde u.a. Berufsverbänden zur Prüfung vorgelegt. Die schrieben z.B.:

Zitat:


Zitat:
Sehr geehrte/r .... ,

die (Berufsverband Name) findet das Verhalten von XY natürlich nicht korrekt. Es widerspricht unseres Standards, sich über laufende Verfahren in der Öffentlichkeit zu äußern, auch wenn dies in anonymisierter Form geschieht, erst recht, wenn die Personen identifizierbar sind.

Sicherlich ist es sinnvoll, das Familiengericht darüber in Kenntnis zu setzen, in der Hoffnung, dass das Familiengericht dieses Gebaren ebenfalls nicht für standesgemäß hält und XY künftig nicht mehr als Verfahrensbeistand bestellt.

Mit freundlichen Grüßen

(Name Vorstand)



Und gewiss kann man diese nicht als "Mobber/Verleumder/Diffamierer" abqualifizieren. Diese Einschätzung der Verbände liegt meines Wissens auch den Gerichten vor.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.07.2011, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Betr. "Hausverbot" .... - dejà-vu- ... halt, da war doch noch was...



bzw. http://www.internetvictims.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=794

Da kann "Enza" dann gleich die Rechtslage nachlesen...

(Wo JohannaW damals ein Hausverbot erhalten hat? Klar, das weiß ich auch...- mal schauen, ob ich später Zeit und Lust dafür habe...)

Ebenso:

http://www.123recht.net/Hausverbot-in-einem-Chat-__f24568.html

Menno.., Venusfrau hat auch ein Hausverbot erhalten, scheint's, und für das gleiche "Delikt" ...

Oder könnte man messerscharf schließen, dass es sich bei JohannaW und Venusfrau um die gleiche Person handeln dürfte? (Wäre es Mobbing, das zu vermuten?)

Zitat:
Hausverbot in einem Chat

Schönen guten Abend, mal was witziges aber auch merkwürdiges aus dem bereich Internet und ich hätte da gerne einen Rat.
Also ich fing 1998 in einem chat an zu chatten, war das Stammchatterin und es machte mir viel Spaß. Durch Störer und durch eine weibliche Aministratorin erhielt ich Hausverbot, auf meine Frage, warum, wurden mir Nazisypmathien vorgeworfen, von ihr, obwohl ich immer diejenige war, die dagegen vorging. Es gab viele Reibereien gerade wegen den Störer und der persönliche Kontakt mit dieser Amdintante war denkbar schlecht.
Kurz und Gut. ich hatte ab Juni 2001 Hausverbot in diesem Chat. Durch die Jahre davor, gab es viele persönliche Kontakte auch danach, so dass ich da immer mal wieder aufgetaucht bin.
Auf meinen netten Antrag an den Chatbetreiber bekam ich keine Antwort. Auch sonstige Kontaktaufnahme war bisher nicht möglich.

Wie sieht es denn nun aus?
Geht überhaupt ein Hausverbot allein durch falsche Aussagen und wann kann es rückgängig gemacht werden??

ja ja .. ich weiß, das netz ist voll von chats, aber darum geht es mir nicht.
Vielen Dank für ernstzugesendete Ratschläge, zumal mit meinem Nick auch noch zensiert wird.


Hausverbot in einem Chat
Hallo Venusfrau

Sie Chatten seit 1998 also keine Anfängerin
dann wessen Sie auch das "Sperre" in Chatts kann erfolgen ohne Angabe von Gründe, das ist natürlich falls nicht anders vereinbart wurden.

Aber wie kann ein weibliche Aministratorin siehen das Sie Nazisypmathien haben und ein männliche nicht ? Chatten, sollte nach dem Motto: "Freedom of opinion"sein.

MfG

Cats

-- Editiert von Cats am 17.08.2004 22:02:42


--------------------------------------------------------------------------------



"Enza", ja?
Z.B.: Verballhornung von ital. "Vinczenza" ...
Da gibt es einige Coiffeur-Salons diesen Namens, u.a. im schönen R. ....
Vielleicht Inspiration dafür?
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.07.2011, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kopiere hiermit mal einen Ausschnitt hinein, der auf jeden Fall noch auffindbar ist.

Autor ist ein/e User/in, der/die sich "Tante Agathe" nennt:

Zitat:
Sehr interessant fand ich Deine Beteuerungen, daß Du nicht Venusfrau seist. *schallend lachen mußte* Hui - in Zukunft sollten wir uns wohl alle angewöhnen, bei einem öffentlichen Erscheinen gleich in weiser Voraussicht zu sagen, wir seien nicht der- oder diejenige, damit da ja keine Mißverständnisse aufkommen! *ggg* Übrigens: ich hätte auch ein paar Bilder anzubieten von Leuten, die von weiß gott woher kommen. *anbiet* Welches hätten Sie denn gerne?

Ich für mich persönlich denke sehr wohl, daß die Hausverbotsinhaber ein großes Stück Anteil an dem Unmut im A3 haben - mich stört in meiner Stammkneipe nämlich auch, wenn immer wieder die selben aufgebrachten Leute mit Knüppeln einmarschieren, um Rache zu üben, nur weil der Wirt nicht mit Engelszungen über sie spricht.

Sehr amüsiert hat mich Dein Versuch, Deinem zweiten Posting eine andere Ausdrucksweise beizubringen. Warum eigentlich? Angeblich ist VernetzteHerzen doch gar nicht Venusfrau? Warum dann plötzlich dieser (übrigens mißlungene) Täuschungsversuch?

Ich nehme Dir übrigens den Germanisten genausowenig ab wie ich "Venusfrau" ihre Diplom-Sozialpädagogin glaube. Obwohl.......Kindergärtnerinnen haben manchmal auch solche Titel, oder? *grübel* Egal - ich glaubs einfach nicht. Für einen Germanisten bist Du jedenfalls saumäßig schlecht. *s* Und genausowenig glaube ich an die erstaunlich vielen guten Freunde, die durch V. in den A3 gekommen sind und hier bis ins Detail informiert für sie sprechen oder ihre Meinung präsentieren - komischerweise tauchen die alle erst seit dem Hausverbot auf. *g*

So, das ist meine Meinung zu Dir, V. - meine Worte aus meinem ersten Posting an Dich muß ich ja nicht nochmal wiederholen, oder?

Ich finde es - gelinde gesagt - zum Kotzen, so offensichtlich angelogen zu werden, wie Du es mit mir und den anderen Chattern hier tust. Manche mögen sich einfach ihren Teil dazu denken und amüsiert schmunzeln, aber ich nicht!

Übrigens... Meine Hochachtung gilt ebenfalls den Chattern, die nie unter anonymem Nick ihre Meinung vertreten! Aber Dir ganz bestimmt nicht........

So, jetzt hab ich mich auch ganz exakt an irgendein banales Handbuch über menschliches Verhalten gehalten und bin ganz menschlich mal ins Private abgedriftet. *freu, weil der "Norm" entsprechend* Übrigens - ganz alleine von Dir provoziert - ist das nicht schön? *s* Vielleicht verstehst Du jetzt besser.

Würde mich freuen, wenn Du diese sehr ausnahmsweise mal sehr persönlichen Worte interessiert "mitverfolgt" hast - Deine Kommentare, Lügen und Hetztiraden allerdings kannst Du Dir sparen - ich glaube Dir kein Wort und bilde mir weiterhin lieber meine eigene Meinung. *s*.




Wer Interesse hat, nutze google in geeigneter Weise. Der findet auch den Rest.

Erinnern wir uns an Samstag und den Beitrag der Admin eines anderen Forums:

Zitat:
Re: Nachtrag: drei Namen = 1 Person Schumacher, Samstag, 15:51 - drucken - weiterempfehlen
rein zufällig noch gefunden, dass es sich bei Semira und der gleichen IP "Hoffnung" um die fragliche Verfahrensbeiständin selber handelt. Semira ist der neue, abgeänderte Forenname unter der die Verfahrensbeiständin sich selbst im Forum angemeldet hatte.

Für mich ist es schon sehr eigenartig, wenn man sich selber mit gefakten anderen Pseudonymen öffentlich (in der Hoffnung dass es nicht erkannt wird) beweihräuchert. Nun ja, wer es nötig hat so zu handeln kann es tun, aber nicht hier im Forum.

Gruß
Ingrid



_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.07.2011, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen gibt's mehr zu lesen...

Bin gerade am Vorbereiten. Zudem ist mir noch einiges an Informationen übermittelt worden (Mitleser sei Dank), was ich erstmal sichten und sortieren muss.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.07.2011, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Jaaa, Frau "google" ist schon 'ne Supersache.

Die fördert dann Ergebnisse wie dieses zutage:

Zitat:
Die Wahrheit über A3 Stoerer: es wird weiter gestört und Verleumdet [re: TanteAgathe]
Autor:Flintenweib

liebe Agathe

wouwwwwwwwww
so ein ergusssss ... über zwei chatter, die du nicht mal kennst *lach* mit denen du nicht mal gechattet hast, weder mit vernetzteHerzen (sein nick geht nicht mehr) noch mit Venusfrau Smile)))

bist aber einen ganz schlaue .......
Vernetzte Herzen ist Venusfrau, also kein mann von 47 jahren, kein Germanist und wohl auch sonst nur ein kleines Licht..
danke für die Aufklärung

und Venusfrau ...... ah sie ist noch frau immerhin konnstest du das ja auf der Burg in augenschein nehmen !! gott sei danke, denn sonst würde auch das noch in Frage gestellt werden !!!
und ne sozpäd is se auch nicht ..... *lach**** da studiert frau um sich im chat von einer Tante AgatheSuperschlau sagen zu lassen, ne glaubt se auch nicht....
also das trifft mich echt *lach*
denn wenn du a) mal mit ihr geredest b) mit ihr gechattet hättest würdest du wissen, dass sie keine Kinder betreut sondern Familien .. und zu den Familien, das haben die so ansich schon allein von der begriffsdefinition her, und dies geht nur mit diesem erarbeiteten Diplom....
Familienberatung und -betreuung nennt sich das ganze....
sozialpädagogische auch noch und als Erzieherin (das ist der begriff für Kindergärnternin seit 1970) dürfte sie das gar nicht machen........

Aber deine intensive Stellungnahme zeigt ja deine kenntnisse der Materie.....

VernetzteHerzen hat sehr wohl beteuert, dass er nicht V. ist, aus einem bestimmten Grund, den du aber nicht kennst, wie ich in deinem beitrag über kenntnis der Materie feststellen kann:-)
er ist nicht Venusfrau, lass dir das gesagt sein, auch wenn es für dich und andere befremdlich ist, dass es leute gibt, die sie mögen und ihr sogar glauben und wissen wie sie ihr geld verdient *lach*

und vondaher hat dich keiner angelogen, auch wenn es dir lieber wäre ......

so ist es wohl einfacher, jemanden nicht zu kennen, nicht mal gechattet zu haben, aber die grossen wissenslippe zu riskieren *lach*

meine hochachtung vor dir und einer Schlauheit ......

liebe grüsse




und

Zitat:
VernetzteHerzen
(member )
14.05.2001, 19:42:36 Uhr

Re: Die Wahrheit über A3 Stoerer: es wird weiter gestört und Verleumdet [re: GegenRegPflicht]

ist ja echt interessant, was hier so ein Posting von dem Webmaster anstellt, und wem dann unterstellt wird, dass keine Ruhe ist.

Herr Casi, ich bin erstaunt, dass du einen gemeinsamen Schreibstil mit Venusfrau feststellst oder auch nicht, deine Spürsinn in Ehren.
Ich bin durch Venusfrau in dem a3 gelandet, weil ich mit ihr befreundet bin, kenne ganz sicher diese Geschichte einseitig von ihr, sowie auch von den Postings auf der Pinwand.
Aber herrvorragend dein Spürsinn, wo du Venusfrau so gut kennst und mit ihr auch so oft gechattet hast.

hmm auch interessant wie schnell du die Autos wechselst, ich dachte immer ein Chat wird durch Menschen gemacht, die nicht so schnell gewechselt werden, einige sind auch mit dem wechseln von Chattern und Autos nicht so schnell bei der Hand wie du, vielleicht können sie es sich nicht leisten, so schnell Chatter abzuhaken?
ach nein, das waren ja Autos.

und Tante Agatha sicherlich kann ich den chat wann immer es mir beliebt wechseln, deshalb bin ich ja auch so selten im a3, aber da er ja offen ist für alle Internetbenutzer musst du schon damit rechnen, dass Kommentare auch von NichtStammchattern kommen.
Besonders da sich hier ja Stammchatter zu Word melden, die ganz sicher den Zusammenhang sowie die Hindergründe nicht erkennen können. Und ich eben nur einseitig.

Aber ständig die Aussage, das Hausverbot gegen Rubina und Venusfrau wird schon okay sein, ist nicht Produkt eigener Meinung und Eigenverantwortung sondern eher das Hinterherplappern implizierter Vorbilder, die ambivalent einen selbst aufwerten, weil das Leben ach so trübsinnig mit einem umgeht und wir hier Spass und Ruhe haben wollen.

Dass solche Gemüter auch zu Strömittel greifen, die unter die Gürtellinie und ins private abdriften könnt ihr in jedem banalen Handbuch über menschliches Verhalten nachlesen, oder ihr fragt einfach Mario, der ja Venusfrau schon interessante links in diese Richtung gepostet hat, die sehr lesenswert sind.
Erstaunlich nur, dass er an solchen Arbeiten sitzt und dann hier "ungeschickt" menschliches Verhalten provoziert, aber ich als nur Germanist kann das nicht verstehen.


NeonWilderness herzlichen Glückwunsch zu deinem Beitrag, ich habe Konkurrenz in meinem Bereich durch die Gründung eines Eigenbetriebes erledigt, und sie unter meine Fitttiche genommen.

Ich bin gespannt darauf, wie es hier auf der Pinne weitergeht.

Was sich hier noch clevere Chatter auftun, deren Lebenserfahrung ich hier nicht nachfragen möchte.

ich werde es interessiert mitverfolgen und
gelegentlich auch meinen Kommentar daruntersetzen,


Das Chat-Forum, in dem das immer noch auffindbar ist, möchte ich nicht verlinken. Schon die Startseite enthält Inhalte, die nicht in ein Forum wie dieses passen.

*Aber wer neugierig genug ist, findet es sicher Wink *


Acht Gründe, warum Neugier eine Tugend ist

1. Weil es spannend ist, über den Tellerrand zu gucken

2. Weil die Wahrheit oft im verborgenen liegt

3. Weil ohne Neugier jeder Tag ein graues Einerlei wäre

4. Weil, wer nicht fragt, dumm bleibt

5. Weil die Welt voller Wunder steckt

6. Weil Neugier jung hält

7. Weil Wissen jedem nützt und niemanden schadet

8. Weil vieles, was fremd ist, unser Leben bereichert


(Astrid Frohloff)


Grüße,
*Autor, jung, leidenschaftlich, neugierig*


P.S.: Die Familie von gestern Abend möge sich bitte noch mal melden (klar helfe ich beim Schreiben eines weiteren Erfahrungsberichts, Ehrensache.)
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski


Zuletzt bearbeitet von Bayer am 28.07.2011, 13:03, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.07.2011, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

...und dann war da noch - z.B.:

Eine Zeugenaussage.

Jemand, der per EV bestätigt, dass persönliche Daten - bei Schweigepflicht- einer im Auftrage betreuten Familie an einen Pressevertreter weitergegeben worden sein sollen.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.07.2011, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=O08vicbaSS8&feature=related

Wink .... Gefällt mir sehr!
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.07.2011, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat



Hand hoch, wer die hier beschriebene Familie sein möchte.
(Ob die von diesem Eintrag wusste? Eher unwahrscheinlich.)

Nochmals: Das ging bis ca. Mitte Februar 2011 - und endete erst mit einer umfassenden Beschwerde zu Händen der betroffenen Ämter.

Ohne diese Beschwerde? Was wäre da wohl?


Zuletzt bearbeitet von Bayer am 15.02.2013, 12:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 27.07.2011, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Soeben bekam ich nochmals zugeschickt den damaligen Beitrag des Users, der sich in dem (ich nenne es mal "Erstforum") betr. Forum Mitte Februar für die Familie verwendete, deren Kind nach der öffentlichen Schilderung der Frau (X) am 14.02.2011 um 9:34 Uhr im Internet erkannt worden war.

Der Beitrag war nur etwa eine Stunde im Netz, wurde dann von den dortigen Moderatoren gelöscht, der Verfasser "gesperrt", während "DieDiva" weiterschreiben durfte. Sie änderte allerdings mehrfach ihren Nick und ihr Avatarbild.

Zitat:
Zur Klarstellung für alle aktiven Nutzer dieses Forums und darüber hinaus alle nicht angemeldeten Leser, die hier weltweit mitlesen können:

Mir ist "DieDiva"'s wahre Identität bekannt sowie auch der o.g. Fall, den sie gegenwärtig im Rahmen einer familiengerichtlichen Verfahrensbeistandschaft i.S. des §158 FamFG betreut.

Im Gesetzestext heißt es:
Zitat:

§ 158
Verfahrensbeistand
(1) Das Gericht hat dem minderjährigen Kind in Kindschaftssachen, die seine Person betreffen, einen geeigneten Verfahrensbeistand zu bestellen, soweit dies zur Wahrnehmung seiner Interessen erforderlich ist.
 
(2) Die Bestellung ist in der Regel erforderlich,
 
1.
wenn das Interesse des Kindes zu dem seiner gesetzlichen Vertreter in erheblichem Gegensatz steht,
 
2.
in Verfahren nach den §§ 1666 und 1666a des Bürgerlichen Gesetzbuchs, wenn die teilweise oder vollständige Entziehung der Personensorge in Betracht kommt,
 
3.
wenn eine Trennung des Kindes von der Person erfolgen soll, in deren Obhut es sich befindet,
 
4.
in Verfahren, die die Herausgabe des Kindes oder eine Verbleibensanordnung zum Gegenstand haben, oder
 
5.
wenn der Ausschluss oder eine wesentliche Beschränkung des Umgangsrechts in Betracht kommt.
 
(3) Der Verfahrensbeistand ist so früh wie möglich zu bestellen. Er wird durch seine Bestellung als Beteiligter zum Verfahren hinzugezogen. Sieht das Gericht in den Fällen des Absatzes 2 von der Bestellung eines Verfahrensbeistands ab, ist dies in der Endentscheidung zu begründen. Die Bestellung eines Verfahrensbeistands oder deren Aufhebung sowie die Ablehnung einer derartigen Maßnahme sind nicht selbständig anfechtbar.
 
(4) Der Verfahrensbeistand hat das Interesse des Kindes festzustellen und im gerichtlichen Verfahren zur Geltung zu bringen. Er hat das Kind über Gegenstand, Ablauf und möglichen Ausgang des Verfahrens in geeigneter Weise zu informieren. Soweit nach den Umständen des Einzelfalls ein Erfordernis besteht, kann das Gericht dem Verfahrensbeistand die zusätzliche Aufgabe übertragen, Gespräche mit den Eltern und weiteren Bezugspersonen des Kindes zu führen sowie am Zustandekommen einer einvernehmlichen Regelung über den Verfahrensgegenstand mitzuwirken. Das Gericht hat Art und Umfang der Beauftragung konkret festzulegen und die Beauftragung zu begründen. Der Verfahrensbeistand kann im Interesse des Kindes Rechtsmittel einlegen. Er ist nicht gesetzlicher Vertreter des Kindes.


 

Im Gesetzestext vermag ich nicht zu erkennen, dass "DieDiva" für sich irgendwie das Recht in Anspruch nehmen könnte, in irgendeiner Form - ob nun in Teilen oder ganzen Zusammenhängen, wahr oder unwahr, - im Internet öffentlich lesbar über das Kind und dessen Familie zu berichten, erkennbar hier, weil der Fall in dem kleinen Ort bekannt ist und "DieDiva" bekannt aufgrund ihres hiesigen Userfotos.
 
Es gibt ähnliche Fotos von ihr auf ihrer Homepage. Wer meint, dass das Internet zu groß ist, als dass man ihn nicht erkennt, ist aus meiner Sicht entweder bodenlos naiv oder dumm oder dreist.

Anders gesagt, werte Frau "DieDiva":
 
Sie haben meines Wissens weder die Erlaubnis der Eltern, noch die des Jungen und ganz sicher auch nicht die Erlaubnis des Familiengerichts der Stadt, in der Sie arbeiten, zur öffentlichen "Darstellung" dieses Falles, in welchem Sie gegenwärtig für diesen Jungen als Beiständin im Auftrag des Amtsgerichts tätig sind.

Abgesehen davon spiegelt der obige Text Ihre persönliche Ansicht wieder, als Tatsachenbehauptung allerdings, die mit der Wirklichkeit und den Tatsachen nahezu nichts gemein haben. (*ironie on*) "DieDiva" kennt das Kind nun SEHR GUT - sie hat einmalig für ganze 2,5 Stunden etwa in seinem häuslichen Wohnzimmer verbracht (*ironie off*)

(Auszug von mir gelöscht wegen Datenschutz des Kindes)Hinter dem wirklich netten, wohlerzogenen Buben und auch seinen Eltern liegt eine tatsächlich unsägliche Leidensgeschichte kafkaesker Art, die Frau "DieDiva" hier aus meiner Sicht in für mich kaum erträglicher Weise herabzuwürdigen sucht und öffentlich ins lächerlich-absurde zieht.

(Auszug von mir gelöscht ... wegen Datenschutz des Kindes)Zu Ihren anderen hier in Teilen geschilderten "Fällen" mag ich mich gar nicht äußern. Das würde hier nur unnötig "verwässern".

Ich darf aber doch wohl richtigerweise vermuten, dass Sie, 'DieDiva', auch für keine der anderen von Ihnen hier vorgenommenen Fallschilderungen irgendeine Legitimation zur Veröffentlichung besitzen, n'est-ce pas? 

 Das heißt, weder die Erlaubnis der Familie (Kinder, Eltern) noch die der betroffenen Familiengerichte, noch die der betreffenden Jugendämter, für die Sie Aufträge im Rahmen von "Hilfen zur Erziehung" annehmen. Richtig?

 Wenn das so sein sollte, dann ist das m.M.n. UNERTRÄGLICH!
 Wenn das so sein sollte, dann wären Sie aus meiner Sicht und meiner Meinung nach in der Funktion z.B. als Verfahrensbeiständin für ein minderjähriges Kind "nicht geeignet", denn das Gesetz besagt:

 !"einen geeigneten Verfahrensbeistand "!

 Jemand, der in dieser Weise ungefragt über seine Klientel im Internet veröffentlicht, KANN aus meiner Sicht nicht GEEIGNET sein! 
Code:




Dieser Beitrag stand im Netz, ca. 3 Wochen BEVOR das Familiengericht ihre beiden Stellungnahmen erhielt (erstellt also nach der Beschwerde der Familie) - nämlich eine betr. der Beschwerde der Familie die Internetschreiberei betreffend vom 02.03.2011 und eine weitere betr. des eigentlichen Auftrages vom 05.03.2011.

Die Familie selbst erhielt die Stellungnahmen zur Kenntnisnahme erst ca. Mitte April 2011.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 28.07.2011, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

gefrustet link asozial falsch unanständig paranoid perfide

Alles Ausdrücke, die ich niemals jemand anderem gegenüber verwenden würde...

Nun - laut Tante 'google' ist manch' anderer da wohl weniger gehemmt.

Sei's drum. Wer's braucht ... Ich geh' dann mal Kaffee kochen und frühstücken.

(Tipp: Tennisschläger nehmen und aufs Kissen schlagen, soll helfen.
Tipp2: Aufs freie Feld gehen und LAUT schreien, soll auch helfen. Garantiert unschädlich und ohne Nebenwirkungen.)
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 28.07.2011, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Komme gerade von der Autowäsche. Blank poliert wie ein ...
War was?

Alles ruhig?

Fein. Dann mache ich jetzt mal das Bobbycar fitt, was noch auf den Flohmarkt soll.

Liebe Grüße aus dem warmen Deutschland.
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski


Zuletzt bearbeitet von Bayer am 28.07.2011, 16:09, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elisa



Anmeldedatum: 23.01.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 28.07.2011, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Puderzucker hat Folgendes geschrieben:
gefrustet link asozial falsch unanständig paranoid perfide



Eben mal mit den oben genannten Wörtern gegoogelt und kam auf einen fragwürdigen Blog der heißt Gesetz der Resonanz (oder so ähnlich).

Mal kurz quer gelesen... Oh je .... schnell wieder weg ...

Entsetzlich!


Zuletzt bearbeitet von Elisa am 28.07.2011, 16:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 28.07.2011, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ein wirklich wichtiger link, scheint mir:

http://www.duden.de/rechtschreibpruefung-online

Mein Tipp für jeden Online-Nutzer. Und auch Gastkommentatoren, sofern eine gleichartige Problematik vorzuliegen scheint. Wink

Ich werde jetzt die Katze füttern und mich danach in die Sonne begeben. Herrlicher Tag. Very Happy

Gruezi mitenand'
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kampfmeise



Anmeldedatum: 08.12.2010
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 28.07.2011, 16:54    Titel: Kleiner Exkurs zur Meinungsfreiheit Antworten mit Zitat

Zitat:
"...Die Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht und wird in einer Verfassung als ein gegen die Staatsgewalt gerichtetes Grundrecht garantiert, um zu verhindern, dass die öffentliche Meinungsbildung und die damit verbundene Auseinandersetzung mit Regierung und Gesetzgebung beeinträchtigt oder gar verboten wird. In engem Zusammenhang mit der Meinungsfreiheit sichert die Informationsfreiheit den Zugang zu wichtigen Informationen, ohne die eine kritische Meinungsbildung gar nicht möglich wäre..." (Quelle: Wikipedia)

"Beschränkungen der Meinungsfreiheit dürfen in den meisten Demokratien keine abweichende Meinung unterbinden, sondern nur zum Staatsschutz oder zum Schutz anderer wichtiger Interessen wie dem Jugendschutz eingesetzt werden. Repression, also Sanktionen nach erfolgter Meinungsäußerung, ist meist nur zum Schutze höher- und gleichrangiger anderer Güter erlaubt, aber nur auf der Basis eines ausreichend die Einschränkung detaillierenden rechtmäßig verabschiedeten Gesetzes." (ebenda)

Frage: ist das Urheberrechtsgesetz ein solches beschränkendes Gesetz? Wohl nicht, denn:

Zitat:
"Allgemein verbreitete Einschränkungen der Meinungsäußerungsfreiheit sind (nicht abschließend):

- der Schutz der persönlichen Ehre gegen Beleidigung oder Verleumdung,
- die Weitergabe als geheim klassifizierter Informationen,
- die übermäßige Kritik an eigenen oder ausländischen höchsten Staatsvertretern wie Staatsoberhaupt, Gerichten oder manchmal selbst einfachen Beamten,
- die Grenzen der Sittlichkeit und des Jugendschutzes,
- die Grenze der öffentlichen Sicherheit (in den USA rechtshistorisch häufig angeführtes Verbot des missbräuchlichen Ausrufes „Feuer“ in einem Theater), besonders relevant in Zeiten des zunehmenden Terrorismus,
- der unlautere Wettbewerb durch Herabsetzung („Madigmachen“) der Ware oder Dienstleistung eines Konkurrenten. "


Soweit ich als juristischer Laie das erkennen kann, ist das Gesetz der Resonanz hier nicht aufgeführt.

Lasst uns an der Sache bleiben.
Welche war das noch?

Ach ja, die öffentliche Weitergabe vertraulicher Informationen durch eine vom Gericht bestellte schweigepflichtige Vertrauensperson.

Ad oculos demonstrare
_________________
"Wer etwas tun will, findet einen Weg. Wer nichts tun will, findet Gründe"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 28.07.2011, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast recht, lieber Collie.

Namen sind ohnehin nicht genannt. Weiß der Himmel, warum sich mancher oder manche so verflixt angesprochen fühlt.

Ich habe noch eine Bastelarbeit zu erledigen Wink

(Für Insider:
Zitat:
Auch durchstoßen die in der Damenwelt beliebten Stilettos hin und wieder das Dach.
Sorry, ich konnte nicht anders... (*lachmichweg*) Meine bessere Hälfte meinte mit einem gewissen Grinsen:"Stilettos ausziehen schont nicht nur das Dach, sondern auch den Lack...!" )

Nun aber...
_________________
"Nicht auf den Verstand kommt es an, sondern das was ihn leitet - Charakter und Herz."

Dostojewski


Zuletzt bearbeitet von Bayer am 28.07.2011, 21:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 12, 13, 14  Weiter
Seite 3 von 14

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de