Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Interview Prof.Meyerhöfer: Jedes Kind kann rechnen lernen !

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Rechenschwäche/Dyskalkulie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fred Steeg
Moderator


Anmeldedatum: 24.03.2006
Beiträge: 60
Bundesland: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 19.02.2013, 10:14    Titel: Interview Prof.Meyerhöfer: Jedes Kind kann rechnen lernen ! Antworten mit Zitat

Interview in der "Wirtschaftswoche" mit Prof. Wolfram Meyerhöfer. Der Paderborner Mathematikprofessor Wolfram Meyerhöfer hält Rechenschwäche für ein konstruiertes Phänomen:
"Kinder, die Probleme mit Zahlen haben, leiden an schlechtem Unterricht."

http://www.wiwo.de/technologie/fors....eite-all/7718796-all.html
_________________
Gruß Fred Steeg
http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 26.02.2013, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr interessanter Beitrag, Herr Steeg!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fred Steeg
Moderator


Anmeldedatum: 24.03.2006
Beiträge: 60
Bundesland: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 26.02.2013, 11:03    Titel: Kritik am Rechenschwächebegriff Antworten mit Zitat

Vor 13 Jahren schrieb ich im ZDM diesen Artikel zur Kritik am Begriff "Rechenschwäche":

Rechenschwäche: eine schulinduzierte Kognitionsstörung ?

Über das nicht ganz zufällige Entstehen von Rechenschwäche aus dem Zusammentreffen der Schülerindividuen mit quasi-mathematischem Ausleseunterricht in der Grundschule.
Erstveröffentlichung in: Zentralblatt für Didaktik der Mathematik - International Reviews on Mathematical Education Heft 3/Juni/2000

Im Internet unter:
http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de/zdm.html

Ich behaupte mal, die dort aufgeschriebene Kritik stimmt immer noch. Es hat mir auch noch niemand die Argumente darin widerlegt. Prof. Meyerhöfer argumentiert ähnlich.

Eine Fortsetzung meiner Argumentation mit Diskussion gab es außerdem hier:

http://www.ifrk-ev.de/content/steeg.htm

Dieser Artikel stellt den Versuch dar, meine Kritik auch den organisierten Betroffenen (Elternverbände) etwas näher zu bringen. Leider hat sich allerdings dort eher das Begriffsverständnis im Hin und Her zwischen Rechtfertigungsbedürfnissen, Schuldzuweisungen und eklektizistischen Begründungszusammenhängen fortgesetzt.

Wo Phänomene aber bereits als "multifaktoriell" und "schicksalhaft determiniert" umhergeistern, bevor irgend jemand genauer hingeschaut hat, weckt die Beurteilung von Gründen und echten Zusammenhängen (siehe Artikel) bei vielen kein Interesse mehr. Die "Pseudokrankheit" ist sozusagen zum organisatorischen Bestandteil des sozialen Lebens geworden. Darin ist die Rechenschwäche aber nichts besonderes in unserer Gesellschaft. Die geschädigten Schüler und Eltern versuchen sich in ihrer Anpassung an gesellschaftliche Konkurrenzerfordernisse mit Hilfe solcher falschen Begriffe durchzuschlagen sowie Kosten und Nachteile abzuwehren.
_________________
Gruß Fred Steeg
http://www.rechenschwaecheinstitut-volxheim.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Rechenschwäche/Dyskalkulie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de