Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kopie: Art der Fehler: Grammatik- oder Rechtschreibfehler

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Wichtige Hinweise zum Thema Legasthenie/LRS
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 22.01.2006, 13:04    Titel: Kopie: Art der Fehler: Grammatik- oder Rechtschreibfehler Antworten mit Zitat

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern (Mitglieder) gestattet. webcounter

» Legasthenie/LRS Allgemein » Art der Fehler: Grammatik- oder Rechtschreibfehler ?




Ersteller Thema » Abo Bestellen Beitrag schließen Beitrag verschieben Festpinnen Druckansicht

GeorgMohr
Moderator




Status: Offline
Registriert seit: 15.12.2004
Beiträge: 62
Nachricht senden
Erstellt am 14.03.2005 - 07:08 Beitrag zitieren Beitrag melden Beitrag verändernBeitrag löschen


G E O R G M O H R
Freier schulpädagogischer Berater ? Lehrer ? Gutachter
Am Hirschsprung 1 ? D-61462 Königstein/Taunus - E-Mail: georg-mohr@t-online.de
Tel: O6174/22511(auch AB) Mobiltel: 0172/6633440 Fax: 0.61.74/24.0.20

26.11.2003 © Georg Mohr Vervielfältigungen und Zitate bitte nur mit vollständiger Autorenangabe mit Beruf u. Adresse!

Art der Fehler : Grammatikfehler ? oder Schriftbildfehler = Rechtschreibfehler ?
(Rechtschreiben = recht schreiben = richtig schreiben = richtiges Schriftbild schreiben)

Hess. LRS-Verordnung v. 22.10.1985: Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung bei Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechtschreiben

Zunächst ein einfaches deutsches Beispiel: ???Eine Tü_ steht offen, zwei Türe_ sind geschlossen.? Sind es nur zwei legasthene Fehler oder einmal ein Grammatikfehler zur Mehrzahlform von ???Tür ? Türen?? Bei einem legasthenen Kind sind es sicherlich beides typisch legasthene Fehler im Sinne der LRS-Verordnung und beide nicht zu bewerten. 2-mal wurde typisch legasthen der letz-te Buchstabe weggelassen ? das Schriftbild ist unvollständig.

Englisch: send ? sent - sent kann ein legasthenes Kind nicht sicher unterscheiden . Die Unter-scheidung d-t fällt ganz besonders schwer. Darf nicht als Fehler gerechnet werden !

Ausschnitt Gutachten Fach Französisch ? übertragbar auf Englisch (x = Schüler)
Die einzige im ersten Halbjahr gewertete Klassenarbeit Nr. 1 (Note ???5?) ist vom Lehrer unzutref-fend mit der Bemerkung ???Lese- und Rechtschreibfehler sind nicht in die Bewertung eingegan-gen? versehen worden.

In meinem Schreiben vom 17.3.98 an den Französischlehrer, Herrn y, habe ich bereits ausge-führt, dass er entgegen der LRS-Verordnung eine ganze Reihe von Fehlern, die Schriftbildfehler = Rechtschreibfehler sind, sehr wohl zur Abwertung von x?s Leistung herangezogen hat. Der Lehrer hat fälschlicherweise Schreibfehler, die gleichzeitig eine andere grammatikalische Form ergeben, als Grammatikfehler gewertet und zur Abwertung herangezogen: Beispiel ???un_ bell_ orange? anstatt ???une belle orange?. Der rechtschreibschwache Schüler lässt typischerweise Buchstaben weg oder fügt unnötige hinzu, besonders am Wortende. Seine besondere Schwie-rigkeit beim Lesen, Schreiben und Rechtschreiben kann nicht zwischen grammatikalisch bedeutsamen und grammatikalisch unbedeutenden Schreibfehlern (Schriftbildfehlern) un-terscheiden.
Es muss der juristische Grundsatz ???im Zweifel zugunsten ...? erst recht im pädagogischen Bereich ???im Zweifelsfall zugunsten des Schülers? angewandt werden.

Beachtet man, dass x oben rechts auf die erste Seite als Gedächtnisstütze die unregelmäßige Geschlechterunterscheidung ???bell_? und ???beau? ? freilich mit einem Recht-Schreibfehler ? notiert hat, so ist ganz klar, dass x die richtige Form ???belle orange? gemeint hat. Für die Unterscheidung ???un? / ???une? gilt das Gleiche. Niemand kann mit annähernder Sicherheit behaupten, dass x bei ???un_ belle orange? nicht ???une? richtig gedacht und das ???e? nicht nur typisch rechtschreibschwach weggelassen hat. Es ist im Gegenteil davon auszugehen, dass er es typisch rechtschreibschwach im Sinne der Verordnung weggelassen hat, und deshalb ist der ???Fehler? nicht in die Bewertung mit einzubeziehen.

Das Gleiche gilt für Lesefehler der Aufgabenstellung und daraus folgenden falschen Antwor-ten: ???schönes Mädchen? anstatt ???schöne Mädchen? : ???une belle fil_e? anstatt ??? des belles filles?; noch deutlicher im Vokabeltest am Ende der Arbeit: anstatt ???die Freude? hat x ganz offensicht-lich fälschlich ???die Freunde? gelesen und dann folgerichtig ???les amis? geschrieben. Solche Lese-fehler dürfen nach § 4 der LRS-Verordnung nicht in die Zeugnisnoten einfließen und damit logi-scherweise auch nicht in die Noten der Klassenarbeiten, denn Klassenarbeiten bilden zur Hälfte die Grundlage für die Zeugnisnote (§ 25(3) Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses 21.6.2000).
In dieser Klassenarbeit Nr. 1 hat der Lehrer 15 mal ungerechtfertigt Punktabzug im obigen Sinn vorgenommen. Seine Bemerkung ???Lese- und Rechtschreibfehler sind nicht in die Bewertung ein-gegangen? ist also völlig unvollständig und irreführend zu einer falschen Note. Nach seinem sonstigen Bewertungsschema ist die Arbeit anstatt ???5? mit ???3? zu bewerten.






SignaturGLÜCKLICHE KINDERGESICHTER MACHEN GLÜCKLICH !
"lehren" ist "begleiten beim Lernen"
"erziehen" ist hilfreich begleiten beim Erwachsen-Werden und ist vorrangig vor "Stoff eintrichtern"
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Wichtige Hinweise zum Thema Legasthenie/LRS Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de