Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hallo

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 07.07.2007, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heike,

dein Sohn kann seine Lehrer nicht respektieren, weil sie sich nicht richtig verhalten. Das kann man anhand deiner Beispiel gut nachvollziehen. Nur leider sitzen diese Lehrer am längeren Hebel. Und die Schulbildung deines Sohnes bleibt auf der Strecke. Zwei andere Schulen weigern sich ihn aufzunehmen, wahrscheinlich haben sie selbst genug Problemschüler. Niemand fühlt sich herausgefordert, an das Gute im Jugendlichen zu glauben und ihn dabei zu unterstützen etwas besonders zu leisten.

Dein Sohn wurde auf ADS getestet, ADS wurde ausgeschlossen. Ist dabei auch ein IQ Test gemacht worden? Wenn ja, wäre es interessant zu erfahren wie der ausgefallen ist.

Um die Situation besser einzuschätzen, kannst du noch beschreiben welche Ordnungsmaßnahmen es bis jetzt gab? Auch schon nach § 90 (3) f) Androhung des Ausschlusses aus der Schule?

Hier findest du die Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen aufgelistet und eine Beschreibung des korrekten Ablaufs:
http://www.vd-bw.de/webvdbw/rechtsd....f/weblink/6400-1_02.n_p90

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.07.2007, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heike,
Zitat:

Mein Sohn ist ein Indigokind und diese Kinder sind sehr eigenwillig,lassen sich ungern etwas sagen,nehmen nicht einfach an,was man ihnen sagt und hinterfragen alles.Diese Tatsache wurde mir natürlich erst etwas später bewusst.Dadurch erschwerte er sich selbst Einiges und es ist und war bisher nicht immer einfach,aber vor allem für ihn.

Auch wenn ein Kind eigenwillig ist und ein eher schwieriges Temperament besitzt? wie immer man diese Kinder auch bezeichnet ? es gibt keinen Grund Kinder und Jugendliche in der Schule nicht gut zu behandeln!

Zitat:
Jetzt ist er in der Pubertät und umso so stärker kristallisieren sich die Probleme,unter anderem sein Gerechtigkeitsdrang(so haben wir ihn nun mal erzogen...),aber ebenso "Null Bock",noch irgendwie Interesse an der Schule zu zeigen.Mathe und auch Englisch waren einstmals seine Lieblingsfächer,doch das ist nun auch vorbei.

Da beschreibst du ein für viele Jugendliche in der Pubertät typisches Verhalten. Auch hier mein Einwand, dass man für diese Jugendlichen besonders Verständnis braucht! Pubertät ist keine Krankheit, sondern ein normaler Zustand.

Zitat:
Allerdings bin ich auch von dieser Stelle schon etwas gebrandmarkt,denn dort musste ich mir anhören-wenn eine Frau Kinder in die Welt setzt,dann soll sie gefälligst zu Hause bleiben...

Was ist das denn für eine üble Einstellung ? Lass dir da kein schlechtes Gewissen einreden. Mütter arbeiten weltweit selbstverständlich und warum sollte das in Deutschland nicht genauso sein?

Zitat:
Er hat eigentlich einen gesunden starken Willen,aber wenn´s um die Schule geht,sagt er,dass er will,aber nicht kann.

Dein Sohn beschreibt das Problem sehr passend: sein Bauchgefühl sagt ihm, dass das was er erlebt, nicht in Ordnung ist, er wehrt sich dagegen und sicher ist sein Empfinden auch richtig. Aber er gibt dadurch seinen Lehrern zu große Macht. Sie entscheiden eiskalt über seine Zukunft und sorgen dafür, dass er keine gute Schulausbildung erhält, er wird alle damit verbundenen Nachteile in der Zukunft tragen müssen.

Dein Sohn braucht Unterstützung, damit er nicht mehr zu rebellieren braucht. Sage ihm, dass du als Mutter diese Auseinandersetzung für ihn führen willst, dazu brauchst du die Unterstützung vom Jugendamt und der Beratungsstelle. Überlege aber auch, ob nicht eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Lehrer, die es offensichtlich übertreiben, sinnvoll ist.

Hast du jemanden, der dich morgen begleiten kann? Das würde ich dir empfehlen. Morgen geht es ja wohl erst mal um die Androhung eines Verweises? Sehe ich das richtig?

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mirig



Anmeldedatum: 08.03.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 10.07.2007, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Also bei meinem Sohn wurde ein IQ Test gemacht mit untersuchung auf ADHS. ADHS hat er nicht aber intiligent ist er. Er hat dann eine Klasse übersprungen und dann wurde es noch schlimmer. Die Rektorin sagt sachen wie: Du bist nicht wirklich intiligent! Dich nimmt eh kein Gym. so einen wie dich will keiner. Ich kann dich nicht ertragen . Bist du bescheuert! usw. usw........
Als sie es dann noch gewagt hat ihm eine Hauptschulempfehlung zu geben habe ich mir einen Anwalt genommen der eine Dienstafsichtsbeschwerde an die Schulbehörde geschrieben hat!!
Dieläuft zwar noch, aber auf einmal war sie die freundlichkeit in Person!!!! Sie hat zwar ihren frust an seinen Zeugnis NOten ausgelassen, aber egal er darf aufs Gymnasium! Wie du siehst, man kann was erreichen wenn man will! Ich glaube nicht das ihr wirklich konsequenzen drohen, aber wir haben sie in ihre Schranken gewiesen und ihr gezeigt, dass nich alle Eltern den Mund halten!!!! Laß dich nicht unterkriegen, hilf deinem Sohn und das wichtigste glaub ihm. Die meisten Jungs sind keine Engel , müssen sie das sein? Viel Glück!!!!
Mirig Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mirig



Anmeldedatum: 08.03.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 11.07.2007, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo gut das ihr erst mal beruhigt seid! Ich kenne das alles sehr gut. Ich bin der Lehrern auch entgegengekommen, habe auch zusammenarbeit signalisiert! Nur bei uns hat es nichts geholfen, ich denke sie wollten mich nur beruhigen!
Also ich habe mit dem Jugenamt Tel. und die Dame sagte ich soll eine Dienstaufsichtsbeschwerde an das Schulamt schicken. Und zwar so geschrieben das sie den Brief auch ernst nehmen. Also habe ich mir eine Anwalt gesucht der Bereit war den Fall zu übernehmen. Die Sache läuft noch! Auf alle Fälle hat sie ganz schön ärger, denn sie ist sowas von nett! Zu allen Kindern! Eine beschwert sich und alle haben etwas davon! Und ich bereue es nicht mich beschwert zu haben, denn sie hat meinen Sohn psychisch total fertig gemacht, so das er unter schlafstörungen und Neurodermitis leidet!Sie hat es nicht anders verdient, denn mein Sohn ist kein Einzelfall, nur die Eltern sind zu feige etwas zu unternehmen.
Ich hoffe es wird besser für deinen Sohn, meiner hat sich dann auch zurück genommen. Aber es ist schwer für die Kinder wenn sie sich nicht gerecht behandelt fühlen.
Meiner ist Krankgeschrieben und hat schon Ferien ihm geht es so gut!!!
Würde mich freuen wenn du mich auf dem laufenden hälst, falls etwas passiert. Es würde mich echt interessieren wie es deinem Sohn so ergeht!!!!

Gruß Mirig Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de