Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schulärztliche Untersunchung !
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 10.12.2007, 16:53    Titel: Schulärztliche Untersunchung ! Antworten mit Zitat

Wo kann man sich schlaumachen ? Bis zu welcher Klasse und wie das ablaufen darf usw.usw. Hat jemand einen Tipp ! habe noch nichts brauchbares gefunden.Kann das jedes Jahr vorgeschrieben sein ? ( keine Einschulung !!)
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 10.12.2007, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

eigentlich müsste doch in der 'Einladung' stehen, warum eine Untersuchung stattfindet und auch aufgrund welcher Vorschriften.

Zu einem Feststellungsverfahren für sonderpädagogischen Förderbedarf z.B. gehört eine schulärzliche Untersuchung dazu. Anhand des Vordrucks für das Gutachten kannst du sehen, was alles mit einfließt: http://www.schulaemter.brandenburg......de/form-VII-2_10.pdfhand

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 11.12.2007, 09:11    Titel: Untersuchung Antworten mit Zitat

Hallo !
Wir sind nicht mehr in diesem Bundesland " Grins "
Nein im ernst, es gibt eigentlich keine Infos nur nach dem Motto das wahr schon immer so und das wird auch gemacht.
Nachdem ich auf verschiedenen Seiten geschaut habe, und viele Kinder wirklich schauriche Geschichten erzählen was ihnen passiert ist ,kommt halt die Frage auf was dürfen die und was nicht ? Wo steht es schwartz auf weiß so zu sagen ,hat jedes Bundesland wieder was anderes oder steht überhaubt näheres irgend wo ?

Die Fragen wo sich mir auftun,die Kinder müssen so schwere Taschen schleppen, dann kommt einer da her meint ihr Kind hat ein grummes Kreutz, dann musste ja zum nächsten Arzt, aber an der eigentlichen Dummheit was ja von den Schulen ausgeht, wird ja im enddefekt nichts getan?

Weil die Ursache wird nicht behoben, in Deutschland wird viel drumherum geredet aber die wirklichen Dinge werden ja nicht getan " Grins " Kinder werden Therapiert aber ohne den Mangel abzustellen.!!!!!!!!!( die Taschen müssen sie weiterhin Tragen)
absolut bescheuert oder ??
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 11.12.2007, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

das ist, wie alles was die Schule betrifft, in jedem Bundesland einzeln geregelt.

Ja, die schweren Schultaschen werden von vielen beklagt, in den Schulen aber wird die Sorge oft nicht wirklich Ernst genommen.
http://www.ukh.de/ukh/presse/pressemitteilungen/archiv/2005-02/

Das ist etwas, das man in den Schulen ansprechen sollte, eigentlich eine Aufgabe der Schulelternvertreter. Fünftklässler, die regelmäßig mit einem neun Kilo schweren Ranzen losziehen müssen, sind wohl keine Seltenheit.

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 11.12.2007, 10:11    Titel: Arzt Antworten mit Zitat

Der Artikel ist gut,aber wieder ist es Aufgabe der Eltern........pla pla pla nein, verdammt noch mal,wir haben so viele Gesetze in Deutschland wie kein anderes Land.
Und ich als Mutter komme mir verdummt vor wenn ich mein Kind wegen irgend was Therapieren soll ,und anschließend geht das gleiche so weiter.
Mann kann auch Kinder die Jahrelang von Lehrern Gemoppt werden nicht zur Therapie schicken, um sie dann dem gleichen Lehrer wieder vor die Nase zu setzen "GRins"

Was ich gut an deiner Antwort fand, das erst eine Untersuchung stattfinden sollte um dann Fördermassnahmen zu machen,da haben wir absolut schleche Erfahrungen gemacht !!! Viele erklären Kinder schon vorweg als Krank, und es werden viele auch in eine Schupplade gesteckt wo sie einfach nicht hingehören.
Wir haben eine Tochter die ist Begabt und sehr Intelligend und wird in der Schule da sie zu ruhig ist und nicht mit den Lehrern redet aber im Schriftlichen supper ist von vorne bis hinden alls Krank abgestempelt,sprüche muss sich dieses Kind anhören von Lehrern und eine Psychologin darauf angesprochen was sollche Kommentare von Lehren soll und ob diese wohl Pädagogisch sinnvoll seien,meinte diese zu mir die Kinder würden daraus ja lernen und später einmal könnte man sie ja auch nicht vor allem schützen....pla pla pla Ich habe als Kind selber diese situationen gehabt,und ich sage nur jetzt bin ich groß und jetzt müssen die auch mit meinen Kommentaren leben die psychologin wahr sehr schnell mit dem Gespräch zu ende was soll das frag ich mich ?(sie geht sehr gern zur Schule,und macht bei solchen Lehrern absolut dicht.wir haben den Lehrern auch direkt gesagt das sie kein Druck mit Noten auf diese Kind machen sollen uns alls Eltern ist es wichtiger das sie gerne zur Schule geht und die Noten sind uns in dem fall wurst ! Was kam zur Antwort das ist uns in 20 Jahren Schulzeit noch nicht untergekommen.
Na dann wird es langsam Zeit !!!!!!
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Momo86
Stammposter


Anmeldedatum: 21.01.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: 11.12.2007, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

ich meine deinem Beitrag zu entnehmen, dass dein Kind zu einer "schulärztlichen Untersuchung" soll und einen entsprechenden Schrieb mitgebracht hat?

Ich würde an deiner Stelle den Urheber des Schreibens schrftl. um schrftl. Nennung der Rechtsgrundlage bitten, nach der das Kind sich einer Untersuchung unterziehen soll.

LG Momo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 12.12.2007, 08:33    Titel: Arzt Antworten mit Zitat

Hallo Momo !

Es ist für die ganze Schule wo angeblich jedes Jahr gemacht wird,und wir haben noch nichts schriftlich bekommen.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 13.12.2007, 10:16    Titel: arzt Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben ! Wo seit ihr ?

Liebe Erwachsenen ,hinderfragt ihr eigentlich gar nichts ?Nehmt ihr alles so hin ? Es gibt keine Impfpflicht in Deutschland, warum soll man sein Impfbuch zur Untersuchung mitbringen ?
Jeder hat seinen privaten Hausarzt !
wenn ein Kind in der Klasse Hiv hätte würde das auch nicht an die berühmte Glocke gehangen werden, obwohl dieses eine Krankheit ist die jeder wissen sollte.

Mann sollte endlich einmal anfangen, darüber nachzudenken das nicht jeder gleich ist ( Gott sei dank)
Der eine mag dies der andere das, der eine machts so der andere wieder anderst.
Es gibt langsame Kinder, schnelle und die faulen.
Es gibt laute Kinder, leise und die wirklich ruhigen.
Schafft endich euren Katalog ab in dem die Kinder wie Wahren behandelt werden, nicht alle Kinder müssen am selben Tag Lesen ,Laufen ,Sprechen oder sonstige Dinge tun können !!!!! Jedes Kind ist von Natur aus unterschiedlich und das muss man doch begreifen.
Eine Mutter die viel Quatscht ,hat garantiert ein Kind das ebenfalls nicht den Mund zu bekommt.
Anderst herum eine Mutter die sehr schüchtern und auf Menschen nicht zugehen kann wird warscheinlich auch ein Kind haben das genauso veranlagt ist.
Seit doch endlich einmal Tollerant ! Den das ist die Lösung !!!

Es gab eine Sendung in Stern TV , über Eltern am Bodenssee die ihre Kinder nicht in die Schule schicken .Brauche dringen Infos wenn jemand was weiss !!

Und Ich habe immer noch keine Antwort auf meine Frage zur Schuluntersuchung ! Danke
Tollerant sein ist die Lösung unseres Proplemes !
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 13.12.2007, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Teddy,

was soll ich denn hinterfragen? Du hast noch nichts Schriftliches bekommen, auch zum Bundesland schreibst du nichts.

Ich habe bis jetzt noch nichts von regelmäßigen schulärztlichen Untersuchungen in Deutschland gehört, in Österreich ist es wohl üblich.

Berichte doch mal in welchem Zusammenhang von dieser Untersuchung die Rede war und in welchem Bundesland deine Kinder in die Schule gehen.

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 13.12.2007, 11:11    Titel: xxx Antworten mit Zitat

Privat Schule ! Leider kann ich nicht mehr schreiben sonst kann ich gleich meine Adresse noch benennen.
Bundesland ? Sind die sich nicht einig sie suchen sich von jedem das aus was ihnen gefällt ,in den Unterlagen steht nach Bayrischen,aber wie gesagt von allem und jedem.
Hier werden die Kinder auch nach jeden Ferien auf Läuse untersucht von freiwilligen Eltern.Ein bisschen sehr makaber das ganze.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doris Carnap
Moderatorin


Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 803
Bundesland: Hessen

BeitragVerfasst am: 14.12.2007, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

Privatschulen haben eigene Regeln. Wenn nach dem Lehrplan eines Bundeslandes unterrichtet wird, bedeutet das nicht automatisch, dass alles andere auch so wie in dem Bundesland üblich geregelt wird.

Mich würde interessieren warum es so gemacht wird. Sicher gab es Ereignisse in der Vergangenheit, die zu diesen Entscheidungen geführt haben. Da hilft es dann nur vor Ort nachzufragen, warum das gemacht wird.

Wer schon mal Läuse in der Familie hatte, wird sicher über diese Vorsichtsmaßnahme dort dankbar sein.

Doris
_________________
"Das Geheimnis der Erziehungskunst ist der Respekt vor dem Schüler." Ralph Waldo Emerson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 14.12.2007, 09:36    Titel: Arzt Antworten mit Zitat

Hallo !
Läuse halten sich aber nicht an Ferien !Und ich bin auch der Meinung das man diese ja selber als Eltern bemerkt ,den diese Viehcher jucken ja und hinterlassen Bisstellen.Ist es manchmal nicht einfach die ( Faulheit der Erwachsenen ) das immer mehr Pflichten die Kinder mitsichbringen auf andere versucht werden abzuwelzen ? Würden Schulen ihre Pflicht nachkommen Wissen zu vermitteln würde dazu auch gehören die Kinder in den Klassen aufzuklären und ihnen einmal zu erläutern das es keine schande mehr ist Läuse zu haben und zu bekommen.Indess wird auch heute noch behauptet das nur jemand wo im Dreck lebt und nicht sauber sei sowas bekommen kann.
Fakt ist doch, das in Deutschland viele Gesetze und Vorschriften herrschen,und immer sollen mehr dazu kommen!
Aber wie währe es mal die bestehenden Durchzusetzen und zu schauen das diese auch eingehalten werden ? Denn dieses ist ja bei vielen Dingen nicht der Fall. Kinderrechte die gibt es schon ! In sämtlichen Schulunterlagen steht drin die Kinder können ihre Meinung frei äusern !( da muss ich lachen ).
Die Politiker machen gerade viel Wind um Kinder, aber währ schützt unsere Kinder in Schulen vor unfähigen Lehrern ?
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 14.12.2007, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

was ist eigentlich genau dein Problem? Es ist wirklich sehr schwierig herauszulesen. Am Anfang hattest du nach dem allgemeinen Ablauf und der Häufigkeit von Schulärztlichen Untersuchungen gefragt...und auch dazu einige gute Tipps bekommen.
dann kommen plötzlich diese Sätze von dir:


Zitat:
Hallo ihr lieben ! Wo seit ihr ?

Liebe Erwachsenen ,hinderfragt ihr eigentlich gar nichts ?Nehmt ihr alles so hin ? Es gibt keine Impfpflicht in Deutschland, warum soll man sein Impfbuch zur Untersuchung mitbringen ?
Jeder hat seinen privaten Hausarzt !


was meinst Du damit im Zusammenhang mit der Schulärtzlichen Untersuchung. Sorry, aber ich verstehe dass nicht und was wirfst du eigentlich den ( uns ) Erwachsenen genau vor, was soll hinterfragt werden???

Und zum Schluß beklagst Du Dich über Eltern die freiwillig die Aufgabe übernehmen und sich darum kümmern dass die Kinder nicht mit Läusen geplagt werden. Hast du gewußt dass Kinder für die Dauer eines Läusebefalls vom Unterricht ausgeschloßen werden? Also, ist das ganze doch eine gute Sache, oder nicht?

Du beklagst dich in deinen Beiträgen mehrfach über die vielen Gesetzte in Deutschland, schlechte Lehrer, schlechte Schulen, faule Eltern, schlechte Psychologen, nicht vorhandene Toleranz etc.

Ich habe wirklich mehrfach nachgelesen bin aber nicht dahintergekommen wo hier wirklich der Schuh drückt, wäre schön wenn du dieses deutlich machen könntes am besten eins nach dem anderen, weil, hier gibt es außer mir bestimmt noch andere die dir gerne helfen oder beistehen möchten. Aber ich weiß wirklich nicht genau worum es eigentlich geht Confused

LG Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Teddy



Anmeldedatum: 27.01.2007
Beiträge: 85
Bundesland: Brandenburg

BeitragVerfasst am: 15.12.2007, 15:31    Titel: xxx Antworten mit Zitat

Danke danke !
Meine Frage wahr im ersten Posting, auf die ich keine Lösung erhild.
Denn bis heute weiß ich nicht wo ich was lesen kann ?????
Und warum schreibt ihr denn alle hir wenn alles so toll und einfach ist ? Bei manchen kann ich den Senf wo sie dazu geben auch nicht ganz nachfollziehen, aber dann würde ich auf dieses auch nicht Antworten!

Und ausserdem ist das keine Lösung ständig die Kinder von irgend welchen Schulen herrunder zu nehmen, sondern mann sollte auch als Eltern mal den Mund aufbekommen.
_________________
Behandelt eure Kinder gut, sie suchen euch das Altenheim aus Hi Hi .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Legolas



Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 379
Bundesland: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 16.12.2007, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Teddy,

zu deiner Frage: versuche es doch mal beim Gesundheitsamt, vielleicht kann man dir da Auskunft geben.

Vielleicht konnte dir bis jetzt niemand Auskunft geben weil, sich vermutlich sonst niemand durch die Durchführung einer Schulärztlichen Untersuchung gestört fühlt, schließlich passiert den Kindern dabei ja nichts. Ich finde man sollte angesichts der Zunahme von Mißhandlungen und Verwahrlosung, der Kinder in Deutschland, diese Untersuchung noch wesentlich öfter durchführen.

Ich für meinen Teil schreibe hier mit weil, ich hier von Eltern (deren Kindern durchaus schlimmeres als meinem Kind widerfahren ist) immer wieder Unterstützung und Rat erhalten habe. Zu dieser Unterstützung gehörte auch dass man mich gelegentlich wieder auf den Teppich brachte wenn ich dabei war alles über einen Kamm zu scheren und allein die Lehrer für alles verantwortlich machen wollte. Denn es gibt eben nicht nur schlechte Lehrer oder Ärzte die einem die Erziehungsfähigkeit absprechen wollen. Du wirst immer wieder auf Schwierigkeiten im Gespräch mit Lehrern stoßen wenn du nicht in der Lage bist die Hassbrille abzunehmen.

Ich weiß ja nicht was dir widerfahren ist und warum du gleich die Krallen ausfährst wenn man dir eigentlich nur helfen will. Ich wollte dich lediglich darauf aufmerksam machen, dass man dir sehr oft nicht folgen kann und das war keinesfalls böse gemeint.

Wenn dir aber an meinem SENF nicht gelegen ist werde ich zukünftig auch nicht mehr antworten.
Ich hoffe für Dich dass du einen Ansprechpartner findest der dir die Antworten gibt die du erwartest. ( ob dir dass hilft wage ich allerdings zu bezweifeln)

Legolas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Allgemeine Diskussionen über Schulprobleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de