Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V.
www.emgs.de
 

Der Verein von Eltern für Eltern

Das Schreiben von Beiträgen ist nur registrierten Usern gestattet

Elterninitiative-Startseite

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Landratsamt Forchheim

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 21:44    Titel: Landratsamt Forchheim Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar

Verfasst am: 14.08.2009, 21:40 Titel: Landratsamt Forchheim

--------------------------------------------------------------------------------

Das Landratsamt Forchheim Oberfranken hält sich nicht an die Amtsverschwiegenheit, die Mitarbeiter/in vom Landratsamt Forchheim

und Schulamt Forchheim geben unberchtigten Personen Auskunft über Schüler und deren Eltern. Evil or Very Mad

Wer weiss ob die Mitarbeiter/in von Landratsämtern und

Schulämtern zu dem schweigepflichtigen Personenkreis des § 203 StGB gehören?



schule forchheim 50 cent
_________________
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 21:49    Titel: Brigitte Schickert Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar

Verfasst am: 16.08.2009, 23:55 Titel: Brigitte Schickert Forchheim

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Leute,

hier im Landkreis Forchheim

wenn du wissen willst, was du machst dein Nachbarskind in einer

Schule im Landkreis Forchheim und du willst wissen, was der Schüler/in und deren Familien so machen, dann musst du anrufen

die Frau im Landratsamt Forchheim

Frau Brigitte Schickert Verwaltungsamtsrätin

Telefon: 09191 / 86 - 240

"da wird dir geholfen"


Landratsamt Forchheim

Am Streckerplatz 3

91301 Forchheim


fragst du noch oder weisst du schon?

schule forchheim 50 cent
_________________
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.


Zuletzt bearbeitet von schule forchheim 50 cent am 15.09.2009, 22:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar

Verfasst am: 18.08.2009, 16:27 Titel:
Rudi
Anmeldedatum: 06.03.2009
Beiträge: 766
Bundesland: Bayern

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Leute,

ihr habt Mut und Humor. Echt cool.
Was genau ist denn aber eigentlich passiert?

Rudi
neugierig

_________________
Bist auf Frieden du erpicht,
darfst du intervenieren nicht,
denn sonst gibt es bösen Streit
mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen
dein Kind aus dieser Anstalt holen -
dann Mütterlein oh hüte dich,
die Folgen sind gar fürchterlich ...


Zuletzt bearbeitet von schule forchheim 50 cent am 15.09.2009, 22:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 22:01    Titel: Mariegunde Förster Sekretärin Forchheim Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar
Verfasst am: 19.08.2009, 01:37 Titel: Brigitte Schickert Forchheim

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Rudi Mütterlein oh hüte dich, die Folgen sind gar fürchterlich ...

Hallo Leute,

hier im Landkreis Forchheim

wenn du wissen willst, was du machst dein Nachbarskind in einer

Schule im Landkreis Forchheim und du willst wissen, was der Schüler/in und deren Familien so machen, dann musst du anrufen

die Frau im Schulamt Forchheim

Frau Mariegunde Förster Sekretärin

Tel: 09191/ 86-533

"da wird dir geholfen"

Staatlichen Schulamts
im Landkreis Forchheim

Streckerplatz 3

91301 Forchheim

fragst du noch oder weisst du schon ?

http://www.schulamt-forchheim.de/hp....r/mariegunde_foerster.jpg

Frau Mariegunde Förster Sekretärin




Auskunft an Herrn Nöth, Landtagsabgeordneter im bayerischen Landtag.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_N%C3%B6th

schule forchheim 50 cent
_________________
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen


Zuletzt bearbeitet von schule forchheim 50 cent am 15.09.2009, 22:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar
Verfasst am: 19.08.2009, 10:45 Titel:
Rudi
Anmeldedatum: 06.03.2009
Beiträge: 766
Bundesland: Bayern
--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Leute,


Hallo Leute,

diese Geschichte ist unfassbar.
Das topt wirklich alles.
Sind irgendwelche Maßnahmen geplant, um dieses unverschämte Vorgehen dieser Menschen zu unterbinden?
PN

Rudi
die die Leutchen mit dem Nudelholz besucht hätte

_________________
Bist auf Frieden du erpicht,
darfst du intervenieren nicht,
denn sonst gibt es bösen Streit
mit der Schulsozialarbeit.
Und solltest du dann noch verstohlen
dein Kind aus dieser Anstalt holen -
dann Mütterlein oh hüte dich,
die Folgen sind gar fürchterlich ...


Zuletzt bearbeitet von schule forchheim 50 cent am 15.09.2009, 22:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 22:07    Titel: Brigitte Schickert Forchheim Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar
Verfasst am: 19.08.2009, 11:33 Titel: Brigitte Schickert Forchheim

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Rudi,
die die Leutchen mit dem Nudelholz besucht hätte..

Hallo Leute,

hier im Landkreis Forchheim

(Satire on)

unsere Maßnahmen sind voll am laufen oder am überlaufen
(bei Rechtsanwälten gibt es auch Überläufer)

Haben bereits Kontakte zu Waffen- und Sprengstoffexperten aufgenommen (mein Daddy war Sprengstoffmeister).

In einem Land wo die Beamten die Demokratie mit den Füßen stossen, hat man wenig Alternativen um Gerechtigkeit zu erfahren.

"da wird dir geholfen"



Landratsamt Forchheim

Am Streckerplatz 3

91301 Forchheim

(Satire off)


fragst du noch oder weisst du schon?

schule forchheim 50 cent
_________________
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen.

Nach mehreren Telefonanrufen des Leiters der Sonderermittlungsgruppe Forchheim an verschiedene Mitarbeiter der EMGS, mit der Informationen, dass Angst wegen einem möglichen Amoklauf besteht, wurden einzelnen Teile des Beitrages von der Administration am 18.09.2009 um 14:38 Uhr als Satire gekennzeichnet.
Der Beitrag ist und war ausschließlich als Satire zu verstehen.


Zuletzt bearbeitet von schule forchheim 50 cent am 15.09.2009, 22:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 15.09.2009, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Aufgrund technischer Probleme war unsere Seite für einige Zeit nicht erreichbar
Verfasst am: 19.08.2009, 18:54 Titel:
NIKI
Anmeldedatum: 27.12.2008
Beiträge: 500
--------------------------------------------------------------------------------


Abgesehen davon, dass ich immernoch nicht richtig durchsehe , würde ich dann doch die Variante mit dem Nudelholz vorziehen. LOL

N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bayer



Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 1348
Bundesland: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, ihr besorgten Forchheimer Ordnungshüter,

das folgende war die Vorgeschichte (und warum der User "Schule Forchheim 50 Cent" heißt):

Kinder sollten für ihr Bedürfnis 50 Cent bezahlen



Zitat:
FORCHHEIM - In Forchheim hat ein Lehrer 50 Cent von seinen Schülern verlangt, die während des Unterrichts auf die Toilette wollten.

Der Lehrer hatte das Geld gefordert, um angeblich zu häufige Toilettengänge in einer achten Klasse zu unterbinden. «Dies war natürlich ein klarer Fehler«, räumte jetzt der kommissarische Schulleiter der Adalbert-Stifter-Hauptschule, Martin Horn, ein. «Die Gebühr ist weder juristisch noch pädagogisch zu rechtfertigen«, stellte auch Wolfgang Blos vom Schulamt Forchheim klar.

Offenbar aber hatten in der betreffenden Klasse die WC-Besuche überhand genommen. Der Lehrer sah seinen Unterricht dadurch massiv gestört und fürchtete, die Schüler würden durch ständige Auszeiten zu viel verpassen. So kam er auf der Idee mit der Gebühr - nichts ahnend, was dies für einen Wirbel auslösen würde.

Gegen die Menschenwürde

Eltern informierten das Kultusministerium in München. «Das Zahlen einer Gebühr für Toilettenbenutzung oder ein Verbot des Besuchs geht gegen die Menschenwürde und darf nicht durchgesetzt werden«, betonte sodann Ministeriumssprecher Ludwig Unger. Stattdessen sei bei dem Thema ein «flexibles Gebot« erforderlich. Will heißen: Der Lehrer kann die Schüler dazu anhalten, nur im Notfall das Klassenzimmer zu verlassen - darf es aber nicht verbieten. Schließlich könne er nicht feststellen, ob es den Schüler nach Erleichterung oder nur nach Zeitvertreib dränge.

Außer Wirbel hat die Toiletten-Gebühr übrigens nicht viel gebracht: Ganze 2,50 Euro, so heißt es aus der Schule, sind in der Klassenkasse. Von den Einnahmen wollte der Lehrer mit der Klasse Eis essen gehen.

rus




Quelle:
http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=981339&kat=27


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 686
Bundesland: Saarland
Verfasst am: 10.03.2009, 12:46 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Müssen die Schüler zahlen, wenn sie «müssen«?



Dürfen die Schüler an der Adalbert-Stifter-Schule (AST) nur noch auf die Toilette, wenn sie vorher 50 Cent in die Klassenkasse werfen? Dies jedenfalls hat die Bild-Zeitung jetzt in einer großen Schlagzeile behauptet. Die NN überprüften den Wahrheitsgehalt dieses Artikels.

FORCHHEIM - Die Adalbert-Stifter-Schule sei die «erste Schule mit Toiletten-Gebühr«, so titelte die Boulevard-Zeitung in großen Buchstaben. Die Lehrerkonferenz habe diesen Schritt beschlossen, heißt es weiter. Demnach sollen die Schüler, die mal müssen, nur dann dürfen, wenn sie voher 50 Cent abgegeben haben.

Nicht das gesamte Kollegium

Herrschen diese Zustände tatsächlich an der Forchheimer Schule? Ein Anruf beim kommisarischen Schulleiter der AST, Martin Horn, bringt nähere Einzelheiten. «Es war keineswegs ein Beschluss der gesamten Lehrer«, betont Horn. Vielmehr habe ein einzelner Lehrer der Schule diese Auflage in einer der 18 Klassen verhängt. «Dies war ein Fehler«, räumt Horn sofort ein.

Großes Problem

Die Hintergründe für die Toiletten-Gebühr offenbaren ein großes anderes Problem: Erfahrungsgemäß gehen Schüler eben nicht nur aus dem Klassenzimmer wenn sie müssen, sondern nicht selten auch dann, wenn sie wollen. In der betreffenden Klasse habe dies wohl überhand genommen. Der Lehrer sah seinen Unterricht dadurch massiv gestört und fürchtete, die Schüler würden durch ständige Auszeiten zu viel verpassen. So kam er auf der Idee mit der Gebühr - nichts ahnend, was dies für ein Wirbel auslösen wird.

(Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der morgigen Ausgabe der Nordbayerischen Nachrichten)
10.3.2009



Quelle: http://www.nn-forchheim.de/artikel.asp?art=981234&kat=13


Petra Litzenburger
Administratorin


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 686
Bundesland: Saarland
Verfasst am: 10.03.2009, 12:47 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Eine ungewöhnliche pädagogische Maßnahme hat einem Forchheimer Lehrer jetzt ärger beschert.

Der Pädagoge hatte Schüler einer achten Klasse der Adalbert-Stifter-Schule 50 Cent zahlen lassen, wenn sie während des Unterrichts aufs Klo wollten.

Das Geld sollte der Klassenkasse zu Gute kommen und am Schuljahresschluss für ein gemeinsamen Eis-Essen ausgegeben werden.

Die Eltern der Schüler sahen den erzieherischen Nutzen allerdings nicht und informierten die Medien.

Auch der kommissarische Schulleiter Martin Horn wollte die Maßnahme nicht gutheißen und forderte den Lehrer dazu auf, die Klogebühr wieder anzuschaffen.
Er räumte allerdings ein, dass es an der Adalbert-Stifter-Schule einen Beschluss des Lehrerkollegiums gibt, der vorgibt, Toilettengänge während des Unterrichts auf ein Minimum zu beschränken. Das habe vor allem haftungsrechtliche Gründe, so Horn. Denn man könne in dieser Zeit die Aufsichtspflicht nicht gewährleisten.


Quelle: http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=4408&showNews=387836
__________


Petra Litzenburger
Administratorin


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 686
Bundesland: Saarland
Verfasst am: 10.03.2009, 12:48 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Für Gang aufs Klo verlangt Lehrer 50 Cent

09.03.09 Von: Josef Hofbauer

Schule An der Adalbert-Stifter-Schule in Forchheim mussten Schüler eine achten Klasse 50 Cent zahlen, wenn sie während des Unterrichts aufs Klo wollten. Ein Pädagoge hatte das Geld als erzieherische Maßnahme eingefordert.


Diese pädagogische Maßnahme war der sprichwörtliche „Griff ins Klo“. Der Klassleiter einer achten Klasse der Adalbert-Stifter-Volksschule in Forchheim hat seit November vergangenen Jahres von jedem Schüler, der während des Unterrichts auf die Toilette wollte, 50 Cent verlangt. Das Geld war für die Klassenkasse gedacht und sollte am Jahresschluss bei einem gemeinsamen Eis-Essen ausgegeben werden.
Damit waren Eltern offenbar nicht einverstanden. Sie informierten die Medien. „Sonst“ , so der kommissarische Schulleiter Martin Horn, „stehen die Eltern bei mir sehr schnell auf der Matte. Diesmal hatte ich keine Ahnung“. Ebenso wenig der Elternbeirat.
Der Schulleiter, der die Erziehungsmaßnahme des Pädagogen „ganz und gar nicht gutheißen kann“, räumt allerdings ein, dass es an der Adalbert-Stifter-Schule einen Beschluss des Lehrerkollegiums gibt, wonach Toilettengänge während des Unterrichts auf ein Minimum zu beschränken sind. Das habe vor allem haftungsrechtliche Gründe. „Wir können die Aufsichtspflicht in dieser Zeit nicht gewährleisten. In München wurde vor Jahren ein Mädchen während des Ganges auf die Toilette sogar vergewaltigt. Aus diesem Grund wollen wir unsere Kinder dazu erziehen, möglichst in der Pause die Toilette zu benutzen.“


Quelle: http://www.infranken.de/nc/nachrich....lehrer-50-cent-14740.html

Nach oben


Petra Litzenburger
Administratorin


Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 686
Bundesland: Saarland
Verfasst am: 10.03.2009, 12:50 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Für Gang aufs Schulklo verlangt Lehrer 50 Cent

Forchheim - In einer achten Klasse der Adalbert-Stifter-Hauptschule im oberfränkischen Forchheim mussten Schüler 50 Cent zahlen, wenn sie während des Unterrichts auf die Toilette mussten. Ein Lehrer hatte das Geld gefordert, angeblich um zu häufigen Toilettengang zu verhindern. Er sei davon ausgegangen, dass 14 Jahre alte Schüler jederzeit anderthalb Stunden problemlos ohne Klogang aushalten würden, erklärte eine Sprecherin des Landratsamtes. Erst nachdem mehrere Schüler zu Hause über Bauchschmerzen geklagt hatten, griff die Behörde ein. Der Forchheimer Schulrat erklärte, die Maßnahme sei "juristisch und pädagogisch unsinnig". Der Lehrer sei aufgefordert worden, seine Anweisung unverzüglich zurückzunehmen. Auch das Kultusministerium nannte die Anordnung "absolut nicht akzeptabel". Disziplinarische Folgen muss der Lehrer nicht fürchten. Mit dem Lehrer sei aber ein Gespräch über die Ziele von Pädagogik geführt worden, erklärte der Schulrat. Die eingesammelten 50 Cent sollten für gemeinsames Speiseeis am Schuljahresende ausgegeben werden. prz


Quelle: http://www.sueddeutsche.de/351389/8....langt-Lehrer-50-Cent.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schule forchheim 50 cent



Anmeldedatum: 12.09.2009
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bombina



Anmeldedatum: 16.09.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde trotz alldem, was alles unrecht daran ist, dass irgendwelche "satirischen" Äußerungen, die Gewalt androhen, gegen die auch dieses Forum (gegen Gewalt und Mobbing an Schulen) arbeitet, fehl am Platze sind. In Anbetracht von Emsdetten, Ansbach u.a. ganz besonders.
Mobbing, Drohungen und Gewalt geschehen durchaus in mehrere Richtungen.

Gruß
bombina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petra Litzenburger



Anmeldedatum: 20.01.2006
Beiträge: 669
Bundesland: Saarland

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo bombina,

schön, dass Du Dich bei uns angemeldet hast. Es wäre interessant, wenn Du mit uns die Hintergründe erörterst, warum diese Amokläufe ausgerechnet an Schulen stattfinden. Und noch ausgerechnet an diesen Schulen, welche vom den Amokläufern besucht werden oder wurden.

Außerdem interessiert es mich, in welchem Teil oder welchen Teilen des Beitrages Du eine Drohung empfindest.

Ich habe trotz großer Anstrengung keine gefunden.

Mit freundlichen Grüssen

Petra Litzenburger

Ich hoffe, dass sich die Gemüter auch in Forchheim nun wieder beruhigt haben und wünsche allen eine angenehme Nachtruhe.
_________________
Dieses Forum ist ein Service der Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen e.V. www.emgs.de
Unterstützen Sie unsere Elterninitiative und werden Sie aktives Mitglied (Mitgliedsbeitrag 18,- € im Jahr)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Manu



Anmeldedatum: 04.07.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 16.12.2010, 21:56    Titel: Ja, in Forchheim kracht es ziemlich im Gebälk und die Antworten mit Zitat

Ja, in Forchheim kracht es ziemlich im Gebälk und die verantwortlichen möchten ...............
Parallel :
http://www.emgs.de/forum-emgs/viewtopic.php?t=1178
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Manu



Anmeldedatum: 04.07.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 16.12.2010, 22:10    Titel: Wie erkennt man einen Terroristen ? Antworten mit Zitat

Wie erkennt man einen Terroristen ?

Fortbildung für alle - auch für die Sonderermittlungsgruppe Forchheim ?

http://www.youtube.com/watch?v=mSaN....;feature=player_embedded#!


Parallel :
http://www.emgs.de/forum-emgs/viewtopic.php?t=1178
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elterninitiative gegen Mobbing und Gewalt an Schulen (EMGS) e.V. Foren-Übersicht -> Gewalt und Mobbing durch Lehrer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de